Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Parteistellung für Naturschutzorganisationen

Die Naturschutzorganisationen fordern in allen Verfahren Parteistellung.
Parteistellung für Naturschutzanwaltschaft

In vielen Verfahren haben sie das schon, sagen Experten in “Vorarlberg heute”. Ob die Verfahren länger dauern, kann nur für jeden einzelnen Fall beantwortet werden. Bereits für einer Woche traten die Vorarlberger Organisationen vor die Presse und forderten die volle Parteistellung für die Naturschutzanwaltschaft nach dem Gesetz über Naturschutz und Landschaftsentwicklung.

Grund dafür sei die Knappheit des Lebensraumes für viele Tier- und Pflanzenarten in Vorarlberg. Dies seine durch den Erschließungsdruck und die Nutzungsintensivierung gefährdet. “Nur durch eine gezielte Raumordnungspolitik verbunden mit einer verbesserten Gesetzgebung über Naturschutz- und Landschaftsentwicklung kann langfristig gegen die Gefährdung dieser sensiblen Freiräume vorgegangen werden”, so die Mitglieder der Naturschutzorgansationen bei dem Pressegespräch. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Parteistellung für Naturschutzorganisationen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen