AA

Vorarlberg: Neue Begegnungszone in der Jahngasse

Die Jahngasse in Dornbirn wurde neu gestaltet und ist in Zukunft Begegnungszone.
Die Jahngasse in Dornbirn wurde neu gestaltet und ist in Zukunft Begegnungszone. ©Vorarlberg Atlas
Die Erneuerung der Kanalisation und die Neugestaltung des Straßenraums in der Dornbirner Jahngasse sind fast abgeschlossen.

In den vergangenen Wochen wurden im Bereich der Jahngasse/Kreuzung Schulgasse der Kanal und weitere Leitungen erneuert. Gleichzeitig erfolgt die Straßengestaltung in diesem Gebiet. Als Vorgriff auf die Neugestaltung der Schulgasse und der Erweiterung der Fußgängerzone wird dieser Teil der Jahngasse als Begegnungszone ausgewiesen und entsprechend ausgebaut.Zukünftig könnte diese Zone auch in den Schulbezirk ausgeweitet werden.

Stadt Dornbirn
Stadt Dornbirn ©Stadt Dornbirn

Dornbirn hat vor rund zwei Jahren in der Oberdorferstraße neben der Kirche die erste Begegnungszone errichtet. In einer Begegnungszone sind alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer grundsätzlich gleichberechtigt. Das Geschwindigkeitsniveau ist mit maximal 20 km/h festgesetzt und verbessert die Sicherheit. Die entsprechende Verordnung wurde vom Stadtrat in der jüngsten Sitzung beschlossen.

Schrittweise Sanierung der Kanalisation

In wenigen Wochen beginnen die Bauarbeiten für die Erweiterung der Fußgängerzone in der Schulgasse und im Kirchenpark. Bereits in den vergangenen Wochen erfolgten Bauarbeiten in der Jahngasse. Eine umfassende Untersuchung der Kanäle in der Innenstadt hat aufgezeigt, dass in manchen Bereichen dringend Sanierungsbedarf besteht.

Diese Arbeiten werden seit dem Jahr 2013 schrittweise, beispielsweise in der Salurnergasse, umgesetzt. Mit der Sanierung der Kanalstränge wurden auch andere Leitungen ausgetauscht und die Gestaltung des gesamten Straßenraums neu geplant. Im Bereich zwischen der Schulgasse und der Webergasse wird der Verkehr anstelle der bisherigen Einbahnregelung in beiden Richtungen geführt.

Die Straßengestaltung und die Verordnung zur Begegnungszone werden dafür sorgen, dass durch die deutliche Reduktion des Geschwindigkeitsniveaus die Sicherheit und Verträglichkeit deutlich verbessert werden. Nach der Fertigstellung in wenigen Wochen wird lediglich noch der Endbelag fehlen – dieser soll nach dem Umbau des nächsten Schritts mit den Umbaumaßnahmen an der Kreuzung zur Schulgasse ausgeführt werden.

Was ist eine Begegnungszone?

Die Oberdorferstraße neben der Oberdorfer Kirche ist das Muster für die neue Begegnungszone in der Jahngasse. Die gesamte Straße, Fahrbahn und Nebenflächen, ist für die gemeinsame Nutzung durch Fahrzeuge und Fußgänger bestimmt. In einer solchen, verkehrsberuhigten Zone, sind Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer gleichberechtigt.

Fußgängerinnen und Fußgänger dürfen die gesamte Fahrbahn benützen. Sie dürfen den Fahrzeugverkehr jedoch nicht mutwillig behindern. Fahrzeuglenkerinnen und -lenker dürfen andere Verkehrsteilnehmer weder gefährden noch behindern. Sie haben von ortsgebundenen Gegenständen oder Einrichtungen einen der Verkehrssicherheit entsprechenden seitlichen Abstand einzuhalten. Für den Fahrzeugverkehr gelten die allgemeinen Vorrangregeln sowie der Vertrauensgrundsatz.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Vorarlberg: Neue Begegnungszone in der Jahngasse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen