Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg Milch setzt auf neue Verpackungen

Die Konsumenten von Ländle-Frischmilchprodukten werden in den nächsten Tagen mit einer neuen Verpackung überrascht. Die quadratischen Tetra-Tops werden die gewohnten Tetra-Packs ablösen.

Neu bei der Verpackung sind die Form und der Drehverschluss, damit die Milch auch nach dem Öffnen der Packung nicht ausrinnen kann. Inhalt und Preis bleiben gleich.

Ökologisch bilanziere die neue Verpackung aus Verbund-Karton trotz Plastikdeckel besser als Plastikflaschen, versicherte Vorarlberg-Milch-Geschäftsführer, Raimund Wachter, heute, Dienstag, bei der Vorstellung der neuen Abfüllanlage in Feldkirch. Das Problem mit den Eigenmarken bleibe aber, europaweit werden über 30 Prozent der Frischmilch über Handelsmarken verkauft. Auch in Vorarlberg kostet ein und dieselbe Ländle-Milch beispielsweise im Spar-Tetra-Pack abgefüllt, statt 85 nur 75 Cent.

Mit Qualität und neuer Verpackung will Vorarlberg-Milch-Geschäftsführer Wachter den Preisunterschied wettmachen. Laut der Zeitschrift Konsument ist die Ländle-Milch die beste Milch Österreichs, so Wachter. Und auch die neue Hülle bringe einen Mehrwert für den Kunden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg Milch setzt auf neue Verpackungen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.