AA

Vorarlberg: Neunjährige in Höchst in Eis eingebrochen

Das stark unterkühlte Kind wurde ins Krankenhaus gebracht.
Das stark unterkühlte Kind wurde ins Krankenhaus gebracht. ©Pletsch
Höchst - Ein neunjähriges Mädchen ist am Mittwoch in Höchst in einem zugefrorenen Baggersee eingebrochen. Die Schultasche der Schülerin sorgte wohl dafür, dass das Kind nicht unterging und von den Polizeibeamten rechtzeitig gerettet werden konnte. 
Höchst: Kind in Eis eingebrochen

Kurz nach 13 Uhr wurde verständigte ein aufmerksamer Passant die Polizei, weil sich zwei Kinder auf der Eisfläche des Bruggerlochs befinden würden. Während der Anfahrt ging schon die Meldung ein, dass eines der Kinder bereits durch die Eisdecke gebrochen war. Das zweite Kind wurde beim Eintreffen der Polizei am Uferbereich angetroffen.

Zwei Beamte der Dienststellen Lustenau und Hard eilten dem Kind zur Hilfe. Auch diese brachen im Eis ein, konnten das Mädchen aber über Wasser halten. Weitere Polizeikräfte zogen die Beamten und die Mädchen mithilfe mehrerer Rettungsseile, Wurfsäcke und Bojen an Land.

Schultasche und Polizei retteten Kind

Die Schultasche des Kindes dürfte bis dahin für den nötigen Auftrieb gesorgt und ein Untergehen verhindert haben. Das Kind ist ansprechbar und wurde mit starken Unterkühlungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Mutter der Neunjährigen wurde verständigt, kam zum Unfallort und fuhr gemeinsam mit der Rettung in das LKH. Das zweite Mädchen wurde durch die Sanitäter vor Ort erstbehandelt und anschließend durch die Rettung nach Hause verbracht und in die Obhut ihrer Mutter übergeben.

Auch einer der Polizeibeamten begab sich aufgrund einer eventuellen Unterkühlung ins Krankenhaus Dornbirn.

Großaufgebot zur Rettung

Im Einsatz waren die Wasserrettung, die Feuerwehr Höchst, die Rettung, ein Notarzt, Beamte der Polizeiinspektionen Lustenau, Hard und Höchst sowie der Hubschrauber Christophorus 8 des ÖAMTC. Weiters waren auch der Polizeihubschrauber “Libelle” und aufgrund der Grenznähe auch ein Schweizer Polizeihelikopter vor Ort.

Das rät die Wasserrettung bei Eisflächen

So rettet man sich nach einem Eiseinbruch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Höchst
  • Vorarlberg: Neunjährige in Höchst in Eis eingebrochen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.