AA

Vorarlberg: Kabelbrand in Dornbirn führt zu Stromausfall

Ein Kabel in einer Trafostation schmorte durch.
Ein Kabel in einer Trafostation schmorte durch. ©dpa /Symbolbild
Dornbirn - Am Montagnachmittag ist in einer Trafostation in Dornbirn ein Kabel durchgebrannt. Daraufhin kam es zu einem Stromausfall in Teilen Dornbirns - rund 2.100 Haushalte blieben ohne Strom.

Aus noch unbekannter Ursache schmorte am 26. Dezember 2016, gegen 16.30 Uhr ein Kabel in einer Trafostation der Vorarlberger Kraftwerke in der Dornbirner Siegfried-Fußeneggerstraße durch. Aufgrund dessen kam es im Bereich Rohrbach, Kehlermähder und Schwefel zu einem Stromausfall.

Passanten hatten gegen 16.30 Uhr dunkle Rauchschwaden gemeldet, die aus der Trafostation drangen. Den VKW gelang es, nach einer Stunde durch Umleitungen die Stromversorgung wieder herzustellen. Was zu dem Kurzschluss geführt hat, sollte im Laufe des Dienstags abgeklärt werden.

Die freiwillige Feuerwehr Dornbirn, die mit 17 Mann ausgerückt war, konnte den Kabelbrand löschen. Verletzt wurde niemand. (red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Vorarlberg: Kabelbrand in Dornbirn führt zu Stromausfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen