Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg ist radfahrerfreundlichstes Bundesland

©BilderBox
Zum dritten Mal in Folge ist Vorarlberg das radfahrerfreundlichste Bundesland geworden. Rund 2.000 Personen nahmen an der Umfrage teil, die ergab, dass im Ländle doppelt so viele Kilometer geradelt werden als in Restösterreich.

Salzburg wird ebenfalls zum dritten Mal in Folge, radfahrerfreundlichste Stadt. Die Mozartstadt und das Ländle wurden bei einer Wahl des VCÖ (Verkehrsclub Österreich) zum dritten Mal in Folge zur radfahrfreundlichsten Landeshauptstadt bzw. zum radfahrfreundlichsten Bundesland gekürt. Eisenstadt und Kärnten belegten die letzten Plätze. Das gab der VCÖ am Freitag in einer Aussendung bekannt.

In Vorarlberg wird doppelt so viel Rad gefahren wie im Österreich-Schnitt. Pro Kopf legten die Vorarlberger im vergangenen Jahr 431 Kilometer Alltagswege per Rad zurück. “In Vorarlberg sind Radwege entlang von Freilandstraßen fast selbstverständlich, im Ortsgebiet gibt es meist eine fahrradfreundliche Verkehrsplanung”, lobte der VCÖ.

Graz und Bregenz nehmen hinter der Stadt Salzburg die Ränge zwei und drei ein. Bei den Ländern erreichten Salzburg und Wien Stockerlpätze. An der Wahl hatten sich laut VCÖ fast 2.000 Personen beteiligt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg ist radfahrerfreundlichstes Bundesland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen