AA

"Vorarlberg hot Talent" geht in die zweite Runde

Die Musik-Show "Vorarlberg hot Talent" findet dieses Jahr als Watchparty statt.
Die Musik-Show "Vorarlberg hot Talent" findet dieses Jahr als Watchparty statt. ©Caritas
Vorarlbergs stärkste Talentsuche geht am Pfingstmontag (24. Mai) um 20 Uhr on Air und laden zu einer Watchparty ein.

Durch Corona war im vergangenen Jahr in Sachen Kultur vieles nicht möglich. Die Ländle-Talente waren aber dennoch aktiv und so laden die Jugendbotschafter:innen der Caritas Auslandshilfe zum Countdown für „VORARLBERG HOT TALENT 2.0“. Die Benefizveranstaltung zugunsten des von der Caritas geförderten Straßenkinderprojekts in Äthiopien ist als „Watch-Party“ zu sehen – Kultur kommt also bequem ins Wohnzimmer.

Talente aus dem ganzen Land

Die Jugendbotschafter:innen der Caritas Auslandshilfe wollten als Organisator:innen des Events auch heuer Talenten aus dem ganzen Land eine Bühne bieten – gerade in Zeiten, in denen Live-Auftritte nicht möglich waren.

Die Jugendbotschafter:innen haben so einen bunten Mix mit Musik, Poetry-Slam und Tanz organisiert, Moderator Markus Linder sowie Philipp Mück haben diese ins beste Licht gerückt. Mit dabei sind unter anderem David Bernsteiner und die Band Nevermind sowie ein Gastauftritt von Philipp Lingg & Philipp Kanjo.In der Jury geben Kerstin Formanek (Vorarlberger Gemeindeverband), Michael König (EZA Land Vorarlberg) sowie Singer-Songwriterin Nnella wertvolles Feedback. Auch zwei Jugendbotschafterinnen, Corinna Heinzle und Antonella Oyhenart, sind auf der Bühne vertreten.

Lob vom Bundespräsidenten

Lob gibt es für diesen besonderen Einsatz von höchster Stelle. Bundespräsident Alexander van der Bellen ist mit einer Videobotschaft „persönlich“ dabei: „In Zeiten der Pandemie auch an andere zu denken, ist eine ganz wunderbare Geste. Diese Haltung verdient Respekt.“ Zuletzt hatte er mit den Jugendbotschaftern die Ausstellung der Riesenkinder zu den Kinderrechten in der UNO in Genf eröffnet.

Kunst wird zu konkreter Hilfe

Was einerseits einen unterhaltsamen Abend verspricht, ermöglicht andererseits ganz konkrete Hilfe im Straßenkinderprojekt PROCS (der Begriff steht für Protection. Respect und Opportunity für Children on the Street) in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba. Dieses wird von der Caritas Auslandshilfe wesentlich unterstützt. „Mit dem Erlös der Veranstaltung werden die Kinder des Projekts PROCS gefördert – damit auch sie ihre Talente entfalten können!“

Spenden statt Eintrittsgelder

Alle Teilnehmer*innen verzichten auf eine Gage. Anstelle verkaufter Eintrittskarten hoffen die Jugendbotschafter*innen jetzt durch Spenden bei der Watchparty auf Unterstützung ihrer Hilfsprojekte. Die Einnahmen kommen zu hundert Prozent Projekten in Äthiopien zugute.

Sei dabei!

Am Pfingstmontag (24.5.) um 20 Uhr - Alle Infos und der Zutritt zum Livestream sind hier zu finden!

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Vorarlberg hot Talent" geht in die zweite Runde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen