Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg Gebrüder Weiss gibt Nachfolge von Wolfgang Niessner bekannt

Wolfram Senger-Weiss wird neuer Vorstandsvorsitzender der Gebrüder Weiss.
Wolfram Senger-Weiss wird neuer Vorstandsvorsitzender der Gebrüder Weiss. ©VN
Der Vorarlberger Logistikkonzern Gebrüder Weiss erhält wieder einen Vorstandsvorsitzenden aus der Eigentümerfamilie: Wolfram Senger-Weiss (47), seit 2005 im Vorstand des Unternehmens, wird per 1. Jänner 2019 den Gremienvorsitz von Wolfgang Niessner (63) übernehmen.

Niessner tritt per Jahresende in den Ruhestand und wird voraussichtlich in den Aufsichtsrat wechseln, so Gebrüder Weiss am Montag.

Lauterach. Wolfram Senger-Weiss – er gehört der siebenten Generation der Gründerfamilie an – ist im Unternehmen aktuell verantwortlich für die Ressorts Finanzen, Recht, Einkauf, Immobilien, HSEQ, Interne Revision sowie M&A. Der Absolvent der Wirtschaftsuniversität Wien und dreifache Familienvater amtiert seit 2012 auch als Präsident des österreichischen Zentralverbandes Spedition & Logistik. “Wolfram Senger-Weiss war in der kompletten Ära Niessner an allen maßgeblichen strategischen Initiativen des Unternehmens beteiligt. Wir sind überzeugt, dass er […] Gebrüder Weiss nachhaltig einen Platz unter den weltweit herausragenden Logistikern sichert”, erklärte Aufsichtsratschef Caspar Einem.

Umsatz auf 1,55 Milliarden Euro gestiegen

Dem scheidenden Firmenchef Niessner – er zieht bei Gebrüder Weiss ebenfalls seit 2005 die Fäden – streute Einem Rosen. Mit Niessner als Vorstandschef habe sich Gebrüder Weiss in jeder Hinsicht weiterentwickelt, die Zeit sei geprägt gewesen “von konsequenter Professionalisierung und intelligenter Expansion”. Der Umsatz sei unter seiner Regie von 700 Mio. Euro auf 1,55 Mrd. Euro angewachsen, während die Zahl der Standorte von 102 auf 150 erhöht wurde. Die Mitarbeiterzahl wurde von 3.500 auf 7.000 verdoppelt. “Wolfgang Niessner hat sich als absolut würdiger Nachfolger von Heidi und Paul Senger-Weiss erwiesen und übergibt ein kerngesundes Unternehmen”, zollte Einem Niessner “höchste Anerkennung” für seine “großartigen Leistungen”.

Zum Jahreswechsel neu in den Vorstand wechseln wird Jürgen Bauer (48). Der langjährige Regionalleiter Ost von Gebrüder Weiss übernimmt den Vorstandsposten Landverkehre, um die sich aktuell Niessner kümmert. Wie bisher werden dem Vorstand auch Peter Kloiber (u.a. Paketdienst, New Business, IT-Services, Personalentwicklung) und Heinz Senger-Weiss angehören. Der jüngere Bruder von Wolfram leitet die Bereiche Air & Sea, Vertrieb sowie Zoll.

(APA)

Gratis News-Service via WhatsApp

  1. Tragen Sie im unten stehenden Feld Ihre Telefonnummer ein.
  2. Bitte speichern Sie unsere Telefonnummer +43 676 88 005 445 in Ihren Kontakten ab.
  3. Senden Sie uns dann bitte die Nachricht “Start”. Sie werden dann in Kürze freigeschaltet.

VOL.AT-App hier herunterladen

ios-app

google-playstore

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg Gebrüder Weiss gibt Nachfolge von Wolfgang Niessner bekannt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen