AA

Vorarlberg: Frontalzusammenstoß nach Überholmanöver in Lauterach

Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv.
Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv. ©APA (Symbolbild)
Aufgrund eines riskanten Überholmanövers kam es Donnerstagabend in Lauterach zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Ein Alkotest beim Unfalllenker verlief positiv.

Am 27.09.2018 gegen 20:20 Uhr kam es auf der Harderstraße in Lauterach zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKW. Ein 28jähriger Bregenzer war mit seinem PKW auf der L3 (Harderstraße) in Lauterach in Richtung Hard unterwegs. Auf Höhe des Kreuzungsbereichs L3/Reitschulstraße wechselte er auf die Gegenfahrbahn um gleich zwei vor ihm fahrende PKW´s zu überholen.

Ein erster PKW, welcher zur gleichen Zeit in Gegenrichtung unterwegs war, konnte dem 28jährigen PKW Lenker noch ausweichen. Mit dem nachfolgenden PKW jedoch, welcher den riskanten Überholvorgang wahrgenommen und seinen PKW noch stark abgebremst hatte, kam es zum Frontalzusammenstoß. Während die Lenker beider Fahrzeuge bei dem Unfall unverletzt blieben, wurde die Mitfahrerin des 28jährigen Unfalllenkers unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins LKH Bregenz gebracht.

Alkotest positiv

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie mussten vom ÖAMTC abgeschleppt werden. Ein beim Unfalllenker durchgeführter Alkomattest verlief mit einem Messwert von 0,94 Promille positiv. Dem Mann wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen. Er wird an die Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Frontalzusammenstoß nach Überholmanöver in Lauterach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen