Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Frau und Mann sexuell belästigt

©VOL.AT/Eckert
Sexuelle Belästigung, öffentliche geschlechtliche Handlung, tätlicher Angriff auf einen Beamten, versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt, Beamtenbeleidigung, Sachbeschädigung, Diebstahl.

Von Seff Dünser / NEUE

Als Gast in einer Vorderländer Diskothek hat der 34-jährige Angeklagte nach den gerichtlichen Feststellungen in einer Nacht im März gleich sieben Straftaten begangen. Dafür wurde der unbescholtene Arbeitslose gestern am Landesgericht Feldkirch zu einer Geldstrafe von 1680 Euro (420 Tagessätze zu je vier Euro) verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Die mögliche Höchststrafe für den strafbestimmenden Widerstand gegen die Staatsgewalt hätte drei Jahre Gefängnis betragen.

Tätlicher Angriff

Nach Ansicht von Richter Andreas Böhler hat der Deutsche einer 19-jährigen Securitymitarbeiterin der Diskothek fünfmal ans Gesäß und einmal an die Brust gegriffen sowie einem 24-jährigen Security in den Schritt gefasst. Dass er auch einem einschreitenden Polizisten in den Schritt gefasst hat, wurde rechtlich als tätlicher Angriff auf einen Beamten gewertet. Als Entschädigung für die sexuelle Belästigung hat der arbeitslose Koch der 19-Jährigen 1000 Euro zu bezahlen.

Sprung auf Motorhaube

Laut Urteil hat der Angeklagte in der Diskothek eine Flasche Whisky gestohlen und nach seinem Lokalverweis vor dem Disco-Eingang öffentlich onaniert und mit einem Sprung auf ein Auto die Motorhaube beschädigt.

Danach hat er sich nach Überzeugung des Strafrichters gegen seine Festnahme gewehrt und dabei einen Polizisten getreten, mit Schimpfwörtern beleidigt und bespuckt. Dafür hat der Angeklagte den 53-jährigen Beamten mit 550 Euro zu entschädigen. Zuletzt soll der Festgenommene die Arrestzelle beschädigt haben.

Richter Böhler bescheinigte dem alkoholisierten Disco-Gast eine verminderte Zurechnungsfähigkeit. Er habe eine fremde Energie in sich gehabt und deshalb die Kontrolle verloren, gab der Angeklagte zu Protokoll.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Frau und Mann sexuell belästigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen