Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg erhöht Gehälter um 2,1 Prozent

Einvernehmliche Einigung auf eine Anpassung der monatlichen Bezüge
Einvernehmliche Einigung auf eine Anpassung der monatlichen Bezüge ©VOL.AT
Bregenz - Vorarlberg übernimmt nicht eins zu eins den Beamten-Gehaltsabschluss des Bundes mit 2,33 Prozent.

Die rund 12.000 Landes- und Gemeindebediensteten (inklusive Bedienstete in den Krankenhäusern) bekommen ab 1. Jänner um 2,1 Prozent mehr, dazu kommt ein Sockelbetrag von zwölf Euro, hieß es Mittwochabend in einer Aussendung.

“Konstruktive Verhandlungen”

“Wir haben nach konstruktiven Verhandlungen ein für beide Seiten gutes Ergebnis erzielt”, meinten Landeshauptmann Markus Wallner und der Präsident des Vorarlberger Gemeindeverbandes, Harald Köhlmeier (beide ÖVP), in der Aussendung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg erhöht Gehälter um 2,1 Prozent
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen