AA

Vorarlberg - ein Land der Alpen

Knapp 40.000 Tiere verbrachten den Sommer 2005 auf den 553 bewirtschafteten Alpen. Etwas mehr als 1000 ÄlplerInnen betreuten Rinder, Schweine, Schafe, Pferde oder Ziegen und betrieben Milchwirtschaft.

Allein die Käseproduktion belief sich landesweit auf rund 250 Tonnen.

Hochwasserschäden

Dass die Zahlen seit Jahren recht konstant bleiben, zeigt die nach wie vor große Bedeutung der Alpwirtschaft in unserer Gegend, nicht nur für die Landwirtschaft, sondern vor allem auch für den Tourismus.

Nicht nur in Tallandschaften, auch in den Alpregionen hat das Hochwasser vom August 2005 seine Spuren hinterlassen und große Schäden angerichtet. Zeitweise waren mehr als 70 Alpen nicht erreichbar, einige Verbindungen konnten erst nach Wochen wieder hergestellt werden. Um notwendige Transporte von Alpprodukten durchzuführen, mussten Bundesheerhubschrauber eingesetzt werden. Auch die Nachbarschaftshilfe hat funktioniert, lobte der Geschäftsführer des Vorarlberger Alpwirtschaftsvereines, Dr. Franz Peter, auf dem Alpwirtschaftstag in Hohenems die Solidarität unter dem Alppersonal. Inzwischen haben 182 Alpgemeinschaften Anträge auf Entschädigung gestellt, 516.000 Euro wurden bisher ausbezahlt.

Mit 77 Alpen ist die Gemeinde Hittisau Spitzenreiterin in Vorarlberg. Es folgen Mittelberg und Egg mit jeweils 39. Auf Dornbirner Gemeindegebiet wurden 2005 29 Alpen bewirtschaftet.

Alpabtrieb von den Dornbirner Alpen im Firstgebiet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg - ein Land der Alpen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen