Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Ehefrau wegen Scheidung mit dem Tod bedroht

900 Euro Strafe wegen versuchter Nötigung und gefährlicher Drohung
900 Euro Strafe wegen versuchter Nötigung und gefährlicher Drohung ©VOL.AT/Eckert
Feldkirch - Türkischer Arbeiter konnte Trennung nach fast 20 Jahren Ehe offenbar nicht akzeptieren. Er wurde zu einer Geldstrafe verurteilt.

900 Euro Strafe wegen versuchter Nötigung und gefährlicher Drohung – mit diesem Urteil muss sich ein Noch-Ehemann abfinden. Er hat im September in Lustenau auf einem Spielplatz seine Noch-Frau und deren Vater bedroht. „Ich zünde Euer Haus an. Ich lasse Euch umbringen“, sagte er zu den beiden. „Er will die Scheidung immer noch nicht, aber nächste Woche ist es soweit“, erzählt die Frau, dass jetzt der Schlussstrich in greifbarer Nähe liegt.

Unglaubwürdig

„Das stimmt alles nicht. Das ist nur eine geplante Aktion um bei der Scheidung besser da zu stehen“, hält der Angeklagte entgegen. Er habe sie mit einem fremden Mann im Schlafzimmer erwischt, das seien die Fakten, meint der stämmige Mann. Doch die Richterin glaubt der Frau und spricht den Mann schuldig. „Die Angst ihrer Frau ist selbst hier im Gerichtssaal spürbar“, heißt es in der Begründung. Der Verurteilte akzeptiert die Strafe.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Ehefrau wegen Scheidung mit dem Tod bedroht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen