AA

Vorarlberg: Bregenzer Bäder gut gerüstet für die neue Saison

Die Investitionssumme der Badeanlage Mili beläuft sich auf rund 26.000 Euro.
Die Investitionssumme der Badeanlage Mili beläuft sich auf rund 26.000 Euro. ©Stadtwerke Bregenz
Der Sommer ist im Anflug und mit ihm auch die Badesaison. Die frisch sanierte Badeanlage Mili hat bereits seit 1. Mai für Badegäste geöffnet, und der Betrieb des Bregenzer Strandbades startet am 10. Mai.
Die Freibadsaison startet wieder

Derzeit wird mit Hochdruck an der Fertigstellung des Badestegs im Strandbad Bregenz gearbeitet. Der gesamte Unterbau ist mit Stahl ausgeführt, die alten Holzpiloten werden durch neue Stahlpiloten ersetzt, um eine längere Lebensdauer zu gewährleisten. Die Breitwellenrutsche wurde saniert und die Strandbadtechnik auf den neuesten Stand gebracht. Weitere Neuerungen sind die Anschaffung eines Großflächenrasenmähers, die Installation eines zweiten Kinderwagentors im Kassabereich und die Montage neuer Trägermasten für die Spielplatzbeschattung. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 220.000 Euro.

26.000 Euro in Badeanlage Mili investiert

Auch in der beliebten Badeanlage Mili wurden die Böden in drei Arbeitsetappen saniert. Außerdem wurde in neues Mobiliar investiert. Durch den Austausch einiger Balken und Diagonalverstrebungen im Untergrund, Erneuerungen von Fensterrähmen und Handläufen beträgt die Investitionssumme rund 26.000 Euro.

Tipp für alle Badebegeisterten:

Beim Kauf einer Saisonskarte bis einschließlich 09. Mai 2018 erhält man sowohl für die Mili als auch für das Strandbad einen Rabatt von 10 %. Erhältlich sind die Karten an der Hauptkasse im Hallenbad oder unter vorverkauf@stadtwerke-bregenz.at.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Bregenzer Bäder gut gerüstet für die neue Saison
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen