AA

Vorarlberg: Biber-Ausbreitung könnte Problem werden

©VOL.AT/Canva
In Vorarlberg steigt die Anzahl an Bibern immer weiter an. Das ist zwar gut für die Artenvielfalt, könnte jedoch zum Problem werden.

Zwei junge Biberfamilien haben ihren Weg nach Gaißau gefunden. Aktuell gibt es rund 200 Tiere in Vorarlberg. Die Reviertiere sind an sich keine Gefahr. Sie kämpfen nur unter sich und fressen kein Fleisch, sondern nur Pflanzen und Bäume.

Um sich zu ernähren oder einen Unterschlupf zu bauen, fällen Biber ganze Bäume. Diese sind jedoch wichtig für den Schatten über Gewässern, damit die Temperatur des Wassers im Sommer nicht zu stark ansteigt.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Biber-Ausbreitung könnte Problem werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen