Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Bernhard will weiter Schulärzte

Landesrat Bernhard spricht sich für die Schulärzte aus.
Landesrat Bernhard spricht sich für die Schulärzte aus. ©VOL.AT/Steurer
Nichts abgewinnen kann Vorarlbergs Gesundheitslandesrat Christian Bernhard dem Vorschlag, die Schulärzte in derzeitiger Form abzuschaffen.

Für Bernhard hat sich dieses System der Erreichbarkeit von Schülerinnen und Schülern in der Vergangenheit sehr bewährt. „Ein genereller Verzicht wäre deshalb nicht klug“, so der Landesrat. Stattdessen appelliert er für eine zeitgemäße Weiterentwicklung der Schuluntersuchungen. „Ärztekammer und Land haben diesbezüglich bereits Überlegungen angestellt“, berichtet Bernhard.

"Überlegungen angebracht"

Die aktuelle Diskussion wird vom Gesundheitslandesrat ausdrücklich begrüßt: „Überlegungen für eine zeitgemäße Weiterentwicklung sind jedenfalls angebracht“. Von Seiten der Gesundheitsreferenten werde dem Thema österreichweit höchstes Augenmerk gewidmet.

Unabhängig davon sieht Bernhard auch in der Ausweitung des Mutter-Kind-Passes eine taugliche Möglichkeit, um Kinder und Jugendliche längerfristig präventiv und kurativ zu begleiten. „Ich bin zuversichtlich, dass alle mit diesem Thema im Zusammenhang stehenden Probleme wie Datenschutz, elektronische Anbindung etc. in naher Zukunft gelöst werden können“, stellt der Landesrat abschließend klar.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Bernhard will weiter Schulärzte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen