Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Bergunfälle durch Schneefelder

©Symbolfoto:Paul Gilmore / Unsplash
Erneut ist es im Kleinswalsertal zu einem tödlichen Alpinunfall gekommen. Und auch im Gebiet der Schesaplana ist ein Mann auf einem Schneefeld ausgerutscht und hat sich schwer verletzt.

Am vergangenen Samstag ist ein 54-jähriger Mann beim Aufstieg von der Totalphütte zur Schesaplana im Rätikon rund 35 Meter über ein Schneefeld gerutscht und verletzte sich dabei schwer.

Tödlicher Sturz in felsigem Gelände

Beim Abstieg vom 2.553 Meter hohen Widderstein verunglückte ein deutscher Alpinist tödlich. Der 56-jährige Mann verlor die Kontrolle, konnte nicht mehr bremsen und stürzte in felsdurchsetztem Gelände tödlich ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Bergunfälle durch Schneefelder
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.