AA

Vorarlberg über Weihnachten sehr gut gebucht

Die Vorarlberger Tourismusbetriebe sind über Weihnachten und Silvester sehr gut gebucht. Dank des frühen Wintereinbruchs sei die Wintersaison heuer gut angelaufen.

Die Schneelage wirke sich positiv auf Buchungslage, Nachfrage und auf Spontanurlauber aus dem Nahbereich aus, so der Landesverband Vorarlberg Tourismus. Diese Besuchergruppe hatte Vorarlberg im vergangenen schneearmen Winter eher ausgelassen.

„Sehr zufrieden“ mit der Situation zeigte sich Gerhard Walter, Geschäftsführer von Lech Zürs Tourismus. Man sei über Weihnachten und Neujahr sehr gut gebucht, „viele Möglichkeiten gibt es nicht mehr“, so Walter. Nach dem vorigen Winter sei es heuer „umso perfekter“. Wenn man den Erzählungen der Lecher Bevölkerung glauben dürfe, gebe es heuer die besten Bedingungen seit 20 Jahren, sagte der Tourismusdirektor.

Die Destination Bregenzerwald ist über Neujahr so gut wie ausgebucht, stark nachgefragt sind auch die Weihnachtsfeiertage. Der Bregenzerwald profitiert laut Vorarlberg Tourismus vor allem von Skifahrern aus Süddeutschland und der Ostschweiz, die sich wegen der guten Schneelage spontan zu einem Urlaub entschließen. Im Montafon konnten einige Skigebiete dank des Wintereinbruchs heuer früher öffnen, was sich positiv auf Reservierungen und Nachfrage ausgewirkt habe. Auch für Jänner, Februar und selbst für März zeigten die Urlauber bereits verstärktes Interesse.

In der Alpenregion Bludenz gibt es laut den Verantwortlichen über Weihnachten noch in jeder Kategorie vereinzelt freie Betten, über Silvester sei man aber bereits gut gebucht. Viele Reservierungen gebe es auch für den Jänner. Im Kleinwalsertal verzeichneten die Hoteliers über Weihnachten und Neujahr ebenfalls eine sehr erfreuliche Buchungslage. Auch die Faschingszeit und der Februar, in den die holländischen Krokusferien fallen, werde stark nachgefragt.

Die Touristiker rechnen für die Saison mit einer überdurchschnittlich hohen Auslastung, da durch den frühen Ostertermin die Nebensaisonzeiten kurz sind. Insgesamt investierten die Vorarlberger Bergbahnen für den Winter rund 30 Mio. Euro für neue Angebote im Brandnertal, in Mellau-Damüls (Bregenzerwald) und im Kleinwalsertal.

Es sei wichtig, dass Vorarlberg als gut positioniertes Tourismusland immer wieder neue Akzente setze, so Christian Schützinger, Direktor des Landesverbands. Für Tourismuspräsident Walter Lingg zeugen die Neuerungen von der optimistischen Stimmung in der Vorarlberger Tourismuswirtschaft. Der frühe Schnee sei das i-Tüpfelchen der Werbemaßnahmen, die im Vorfeld in über 20 Ländern gestartet wurden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg über Weihnachten sehr gut gebucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen