AA

Vorarlberg: Beinahe-Crash mit Linienbus

Am Feldkirch konnte gerade noch ein Unglück verhindert werden.
Am Feldkirch konnte gerade noch ein Unglück verhindert werden. ©VOL.AT/Steurer
Am Mittwoch kam es in Feldkirch fast zu einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Elektro-Scooter.

Am Mittwoch gegen 18.30 Uhr musste ein Linienbusfahrer der Buslinie 67 in Feldkirch im Kreuzungsbereich Ganahlstraße - Mühletorplatz eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit einem Elektro-Scooter zu verhindern. Als ihn der Buslenker zur Rede stellen wollte, flüchtete der jugendliche Lenker des Elektorscooters, der noch eine jugendliche Mitfahrerin mitführte, vom Vorfallsort in Fahrtrichtung der L 191. Eine 41-jährige Businsassin wurde durch die Vollbremsung im Bus gegen eine Metallstange geschleudert und verletzte sich dabei leicht. Der jugendliche Lenker des E-Scooters war mit einem schwarzen Pullover und Jeans, die Mitfahrerin des Scooters mit einer schwarz-weißen Oberbekleidung bekleidet. Die beiden jugendlichen E-Scooter-Benützer sowie Zeugen des Vorfalles werden ersucht, sich mit der PI-Feldkirch in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Feldkirch +43 (0) 59 133 8150

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Beinahe-Crash mit Linienbus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen