AA

Vorarlberg bei Firmengründungen weiter im Aufwind

Positives Signal für die Gesamtwirtschaft: 561 Unternehmen wurden allein im ersten Halbjahr 2010 in Vorarlberg gegründet.

Der Trend zur Selbstständigkeit setzt sich auch 2010 fort. Wurden im ersten Halbjahr 2009 in Vorarlberg 509 Unternehmen gegründet, so waren es im ersten Halbjahr 2010 bereits 561. Das ist ein Plus von 10,2 Prozent. Im Vergleich dazu wurden österreichweit im ersten Halbjahr 2010 gegenüber den ersten sechs Monaten 2009 um 3,2 Prozent mehr Unternehmen gegründet (von 15.394 auf 15.919).

Die Hochrechnung für 2010 spricht von einem Vorarlberger Gründungsergebnis wieder über der 1.000er Grenze (1.057), was das letzte Mal im Jahr 2003 der Fall war. Im Vorjahr wurden in Vorarlberg 968 Unternehmen gegründet. „Die aktuellen Zahlen sind abermals ein deutliches Signal dafür, dass die Krise der Gründungsmotivation der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger nichts anhaben konnte“, sagt Manfred Rein, Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Bei den Gründungen zähle allerdings nicht so sehr die Quantität, sondern vielmehr die Qualität betont Rein: „Wir legen seit jeher weniger Wert auf die reine Anzahl von Gründungen. Viel wichtiger ist uns der nachhaltige Erfolg der neuen Unternehmen. Und hier liegen wir seit Jahren ganz vorne.”

Hoher Frauenanteil in Vorarlberg

Manfred Rein: „Die aktuellen Gründerzahlen bestätigen zudem den Trend, dass Frauen bei Gründungen im Vormarsch sind. Mit einem Gründerinnen-Anteil von 44 Prozent liegen wir klar über dem bundesweiten Durchschnitt von 40,7 Prozent (2009).“ Zum Vergleich: 1994 betrug der Frauenanteil in Vorarlberg knapp 20,8 Prozent, 2004 waren es 36 Prozent. Die meisten Gründer, nämlich 32,7 Prozent, sind zwischen 30 und 40 Jahre alt. Am zweitstärksten ist die Altersklasse der 40 bis 50-jährigen vertreten.

Nach Rechtsformen dominieren in Österreich weiterhin die Einzelunternehmen mit einem Anteil von rund 79 Prozent aller Gründungen. An zweiter Stelle liegen die GmbHs, auf die im ersten Halbjahr 2010 10,3 Prozent aller Jungunternehmen entfielen. Bei den Neugründungen nach Sparten dominiert das Gewerbe mit 38,9 Prozent, gefolgt vom Handel (24,7 Prozent) und Information und Consulting (21,1 Prozent).

Ein Jahr Elektronische Gewerbeanmeldung

Die Bilanz der Elektronischen Gewerbeanmeldung, die seit einem Jahr über die Wirtschaftskammer Vorarlberg möglich ist, ist äußerst positiv. Vom Juni 2009 bis Ende Mai 2010 wurden insgesamt 1.230 Gewerbeanmeldungen ausgestellt, davon wurden 943 elektronisch an die Bezirkshauptmannschaften übermittelt. Weiters wurden zusätzlich noch 509 Neufög-Bestätigungen ausgestellt. 

„Aus dieser Zahl ist ersichtlich, dass diese Möglichkeit von unseren künftigen Mitgliedern stark genutzt wird. Die Resonanz der Gewerbeanmelder ist sehr zufriedenstellend und wird als gute Serviceeinrichtung und Erleichterung im Anmeldeverfahren erkannt“, betont Mag. Christoph Mathis, Leiter des Gründer-Service in der Wirtschaftskammer Vorarlberg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg bei Firmengründungen weiter im Aufwind
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen