AA

Vorarlberg: Asylwerber heute wegen Vergewaltigungsvorwurf vor Gericht

Wegen der Vorwürfe der versuchten Vergewaltigung und der sexuellen Belästigung muss sich ein Asylwerber vor dem Landesgericht Feldkirch verantworten.
Wegen der Vorwürfe der versuchten Vergewaltigung und der sexuellen Belästigung muss sich ein Asylwerber vor dem Landesgericht Feldkirch verantworten. ©VOL.AT/Rauch (Symbolbild)
24-Jähriger soll im Sommer versucht haben, eine Reinigungskraft zum Sex zu zwingen.
Sex-Attacke in Bludenz

Versuchte Vergewaltigung und sexuelle Belästigung – mit diesen zwei Vorwürfen der Staatsanwaltschaft Feldkirch ist heute ein Asylwerber konfrontiert. Der 24-Jährige sei abends in Bludenz in eine Arztpraxis eingedrungen. Dort war gerade eine Putzfrau mit ihrer Arbeit beschäftigt, als der Mann durch einen Türspalt eingedrungen sei. In der Folge habe er versucht, sein Opfer zu vergewaltigen. Eine Kollegin der Frau kam zu Hilfe und der Mann sei davon gerannt, so die Anklage.  Weitere Recherchen ergaben, dass der Asylwerber offenbar schon einmal in Erscheinung getreten war.

Sexuelle Belästigung

Zu der versuchten Vergewaltigung habe der Mann auch ein weiteres Opfer sexuell belästigt. Auch dieser Vorfall wird heute vor Gericht unter die Lupe genommen. Mehrere Zeuginnen sind geladen. Der Mann, der in einem Asylheim in Bludenz wohnte, bestritt bisher jede unlautere Absicht. Heute kann er dem Gericht erzählen, was er seiner Ansicht nach in der Ordination vorhatte. Der Prozess ist für dreieinhalb Stunden anberaumt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Asylwerber heute wegen Vergewaltigungsvorwurf vor Gericht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen