Vorarlberg: Aquaplaning-Unfall auf der A14 bei Lauterach

Die Unfallstelle war für eine Stunde nur erschwert passierbar.
Die Unfallstelle war für eine Stunde nur erschwert passierbar. ©BilderBox
Wolfurt - Vermutlich wegen Aquaplaning verunfallte ein 60-jähriger Pkw-Lenker am Samstag Nachmittag auf der A14.

Am Samstag, den 27.10.2018, um 14:20 Uhr, fuhr ein 60-jähriger Mann mit seinem Pkw auf der A14, Richtung Tirol. Auf Höhe Gemeindegebiet Lauterach kam er auf der regennassen Fahrbahn, vermutlich wegen Aquaplaning, ins Schleudern. Das Fahrzeug pralle gegen die linke Betonwand und von dort gegen die rechtsseitige. Auf dem Pannenstreifen kam er zum Stillstand. Der Lenker wurde bei dem Unfall leicht verletzt, seine Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen. Die Unfallstelle war für ca. 1 Stunde erschwert passierbar.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Aquaplaning-Unfall auf der A14 bei Lauterach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen