Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: 15 Schafe verendet - Besitzer holte keinen Tierarzt

Der Besitzer der Tiere (Symbolbild) sieht einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft entgegen.
Der Besitzer der Tiere (Symbolbild) sieht einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft entgegen. ©APA
Wie die Polizei festgestellt hat, sind in einem Stall in St. Gallenkirch von Ende Februar bis Mitte April insgesamt 15 Schafe verendet. 

Am Dienstag, den 23.04.2019, erhielt die Polizei Gaschurn eine Mitteilung über mehrere verendete Schafe in einem Stallgebäude in St. Gallenkirch. Bei den Ermittlungen durch Beamte der Polizei Gaschurn konnte festgestellt bzw. erhoben werden, dass von Ende Februar 2019 bis Mitte April insgesamt 15 Schafe verendet sind.

Keinen Tierarzt hinzugezogen

Der Besitzer der Tiere versuchte, die kranken Schafe mit diversen Arzneien selbst zu behandeln und unterließ es, einen Tierarzt hinzuzuziehen. Zu den Ermittlungen wurde die zuständige Amtstierärztin hinzugezogen. Die Feststellungen, an welcher Krankheit die Schafe litten bzw. starben wird durch die Amtstierärztin durchgeführt. Ein entsprechendes Ergebnis liegt noch nicht vor. Der Halter der Tiere wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt werden.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • St. Gallenkirch
  • Vorarlberg: 15 Schafe verendet - Besitzer holte keinen Tierarzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen