Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vonach erfolgreich in Ottobeuren

©Thomas J. Vonach
Thomas J. Vonach vom Tri Team Lustenau/Endurance Team Austria war siegreich in seiner Klasse und gesamt Vierter.

Gut 300 Starter stellten sich der selektiven Strecke im malerischen Ottobeuren. 430 Höhenmeter beim Radfahren und 120hm beim Laufen testeten die Athleten bis zum letzten Schritt. Das Rennen war mit einigen bekannten Namen wie u.a. Kurzdistanz-Weltcup-Athlet Claude Eksteen/GER und Christian Brader/GER gespickt

Thomas J. Vonach nutzte den Wettkampf, der auch gleichzeitig als Vereinsmeisterschaft für das Tri Team Lustenau zählte, als Trainingswettkampf und Vorbereitung auf die ITU Langdistanz-WM in Immenstadt am 1.August, wo er für Österreich in der Elite an den Start gehen wird.
Größter Mitbewerber aus Vorarlberger Sicht war Florian Geser, der sich in den letzten beiden Jahren stark entwickelt hat und mit Vonach um die Vereinskrone kämpfte.

Mit einer hervorragenden Schwimmleistung in 19:57min. kam Thomas J. Vonach knapp gefolgt von Geser an 10.Stelle aus dem Wasser. Während der gesamten sehr selektiven Radfahrt wechselten die Positionen mehrmals. Vonach schob sich dabei auf den 7.Gesamtrang, Florian Geser sogar auf den 4.Rang.
Auf der Laufstrecke kam es dann zum Showdown und die Plätze wurden nochmals neu vergeben. Die führenden Claude Eksteen und Christian Brader waren nicht mehr einzuholen. Thomas Vonach hatte schnell den 6. und 5.Platzierten eingeholt. Die extrem selektive Laufstrecke in einem Waldgebiet Ottobeurens war mit zahlreichen Höhenmetern gespickt, was einem Xterra-Athleten natürlich entgegen kam.
Nach 4km holte Vonach Florian Geser ein, dieser konnte sich allerdings bis km 7 hartnäckig auf 30sec. Rückstand halten. In den letzten Kilometern verließen Geser aber dann die Kräfte und er musste noch einen Platz abgeben. In der Gesamtwertung gingen damit der 4. und 6. Gesamtrang an Thomas J. Vonach und Florian Geser, die damit auch ihre jeweiligen Klassen klar gewinnen konnten.
In einer Endzeit von 2:04 Stunden hatte Vonach nur 7 Minuten Rückstand auf den Sieger und Kurzdistanz- Spezialist Claude Eksteen und war damit schnellster Österreicher im Feld.

Bei den Damen gewann Verena Karg (ehemals Klocker) das Rennen und wurde, so wie Thomas Vonach, Vereinsmeisterin des Tri Team Lustenau. Nicole Christmann erlitt leider eine Sturz und musste aufgeben.

Medaillen der VorarlbergerInnen in den Klassen:
1. M35 Thomas J. Vonach (4.Gesamt/ Tri Team Lustenau/Endurance Team Austria)
1. M25 Florian Geser (6.Gesamt/ Tri Team Lustenau)
3. M20 Mario Erath (MP Team Dornbirn)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Vonach erfolgreich in Ottobeuren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen