AA

Von Zwei-Tonnen-Kabelrolle getroffen

Von einer rund zwei Tonnen schweren Kabeltrommel ist ein 25-Jähriger am Mittwoch in Dornbirn am Kopf getroffen worden. Der Leasingarbeiter wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Ein 25-jähriger Mann aus Lochau am Bodensee hat sich am Mittwoch bei einem Arbeitsunfall schwere Verletzungen zugezogen. Der Mann wurde von einer rund zwei Tonnen schweren Kabeltrommel am Kopf und am linken Bein getroffen. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der 25-Jährige mit der Rettung ins Krankenhaus Dornbirn gebracht, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Der Leasingarbeiter war gegen 9.30 Uhr mit dem Verladen der Kabeltrommel auf die Ladefläche eines Lkw beschäftigt. Den Kran des Schwerfahrzeugs bediente der Mann über eine Fernbedienung. Als sich die Kabeltrommel knapp über der Ladefläche befand, löste sie sich aus unbekannter Ursache aus der Verankerung. Sie fiel auf die Ladefläche und anschließend vom Lkw. Obwohl der 25-Jährige noch zur Seite springen konnte, wurde er dennoch von der Kabeltrommel erfasst. Die genaue Unfallursache wird vom Arbeitsinspektorat Bregenz untersucht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Von Zwei-Tonnen-Kabelrolle getroffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen