AA

Von Träumen, Mut und der Realität

Power of Dance 2015
Power of Dance 2015 ©Kurt Lindmayer / Verein Terpsichore
„Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folge.“ Die Choreographin Monika Mayer-Pavlidis hatte einen Traum und auch den Mut ihre Vision der dritten Tanzperformance aus der Reihe „Power of Dance“ auf die Bühne zu stellen.
Power of Dance 2015

Am 11.April 2015 tanzten hundert TänzerInnen des Vereins Terpsichore, der Ballettschule Monika und der Mittelschule Rieden, musikalisch begleitet vom Jugendsinfonieorchester Mittleres Rheintal unter der Leitung von Mag. Markus Pferscher im Festspielhaus Bregenz.

Zum Thema „gemeinsam träumen“ wurden die Tanzkompanien Varium aus Barcelona und Mouvements d’âmes aus Paris eingeladen ihre Kreationen zu präsentieren.

Die Traumreise begann ganz leise mit einem fallenden weißen Blatt Papier und ging über in fließende – kräftige, sowie lyrische Bewegungen. Allein, zu zweit oder in der Gruppe wurden die unterschiedlichen Träume eindrucksvoll tänzerisch erzählt und wurden schlussendlich in der persönlichen Lebensgeschichte nieder geschrieben.

Für die Choreographie zeichnete Anna Sanchez verantwortlich.

Lionel Amadoté Choregraph und Tänzer aus Paris zeigte mit seiner Company „Mouvements d’âmes“ wie schwierig es ist der grauen Routine des Alltags zu entfliehen und seinen Träumen zu folgen. Durch die unglaublich energiegeladene Choreographie der TänzerInnen konnten die Zuschauer fast schon spüren welche Schmerzen wir aushalten müssen, wenn wir nicht unseren Träumen folgen können.

Zum dritten Act des Abends erklangen die ersten Töne des Jugendsinfonieorchesters Mittleres Rheintal. Die jungen TänzerInnen aus Vorarlberg luden das Publikum mit einer romantischen Sequenz  zum Träumen ein. Plötzliche Zäsuren in der Musik ließen einen nahenden Alptraum erahnen. Rasch wurde es düster und zu Wandmacher´s „Held hostage“ wurde die Enge und die Angst immer sichtbarer. Die Kleinsten der Tänzerinnen sprangen wie kleine Funken über die Bühne und entpuppten sich als Traumfänger, welche der Geschichte letztendlich eine freudige und freie Wendung brachten.

Der Schluss wurde mit einem gemeinsamen Auftritt aller TänzerInnen zu einem der berührensten Momente dieser Show. Die getanzte Freiheit und Lebensfreude brachte das Publikum zum Beben. Gemeinsam wurde bis in die späten Abendstunden gefeiert.

Factbox:

Verein Terpsichore

Monika Mayer-Pavlidis

Tel. 0043 676 84 76509 888

Email: ballettschule.monika@gmail.com

Foto: Kurt Lindmayer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Von Träumen, Mut und der Realität
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen