AA

Von Stomp bis Salonorchester

Unter der Leitung von Theo Bloderer schickten die Schülerinnen und Schüler des Stomp-Workshops schon am frühen Morgen kraftvolle und mitreißende Rhythmen durch das Pförtnerhaus
Unter der Leitung von Theo Bloderer schickten die Schülerinnen und Schüler des Stomp-Workshops schon am frühen Morgen kraftvolle und mitreißende Rhythmen durch das Pförtnerhaus ©Kühn
Mehr als 130 Vorarlberger Schülerinnen und Schüler musizierten gemeinsam beim Instrumentalmusik-Tag 2012 in Feldkirch
Instrumentalmusk-Tag 2012

Am Mittwoch, den 09.Mai fand der diesjährige Instrumentalmusik-Tag statt, an dem sich mehr als 130 Schülerinnen und Schüler der sechs Oberstufenrealgymnasien Vorarlbergs mit Instrumentalzweig beteiligten. Die Jugendlichen aus den Gymnasien Feldkirch, Bludenz, Dornbirn-Schoren, Lauterach und Egg erarbeiteten sich im Rahmen von fünf Workshops unter der Leitung renommierter Musiker sowie Experten facettenreiche Musikstücke und präsentierten diese am Abend bei einem großen Abschlusskonzert im Pförtnerhaus in Feldkirch. Initiiert wurde der von ‚Regionales Bildungsmanagement Vorarlberg (RBMV)‘ unterstütze Instrumentalmusik-Tag vor sechs Jahren von dem AG-Leiter für Instrumentalmusik an den AHS Gerhard Pušnik. Neben seiner Lehrtätigkeit am Gymnasium Schillerstraße Feldkirch zeichnet er seither für die Organisation des jährlichen musikalischen Zusammentreffens verantwortlich.

 

„Es ist einfach toll, dass man hier so viele Schülerinnen und Schüler aus den anderen Vorarlberger Oberstufenrealgymnasien trifft. Wir können uns hier optimal vernetzen und austauschen“, berichtete Simeon Kepp (16) vom Borg Götzis begeistert. Simeon nahm bereits zum zweiten Mal beim Instrumentalmusik-Tag am Workshop ‚Stomp‘ unter der Leitung von Theo Bloderer teil. Die schulübergreifende Zusammenarbeit der Vorarlberger Oberstufenrealgymnasien verstärkt aber nicht nur den Kontakt der musikbegeisterten Schüler und Schülerinnen untereinander, sondern fördert auch im Rahmen der weiteren Workshops Chor (Leitung Paul Burtscher), Gitarrenorchester (Leitung Gerhard Ganahl), Tonstudio (Leitung Gerhard Bautz) und Salonorchester (Leitung Markus Kessler) vor allem das Zusammenspiel in verschiedenen Formationen. „Wir möchten die Schülerinnen und Schüler außerdem ermutigen, dass sie auch musikalische Bereiche ausprobieren, die für sie noch neu sind“, betonte Gerhard Pušnik. Aufgrund dessen sind einige Workshops bewusst so konzipiert, dass sie auch ohne Vorkenntnisse besucht werden können.

 

Am Ende des Instrumentalmusik-Tages 2012 präsentierten alle fünf Gruppen ihre Ergebnisse bei einem Abschlusskonzert einem begeisterten Publikum im Pförtnerhaus. Dabei ließen die Schülerinnen und Schüler zusammen mit den engagierten Workshop-Leitern ihre Freude am gemeinsamen Musizieren ebenso wie ihr musisches Können deutlich spür- und hörbar werden. „Das musikalische Niveau der jungen Musikerinnen und Musiker sowie die Vielfalt, die in den Instrumentalzweigen der Vorarlberger Oberstufenrealgymnasien besteht, ist beeindruckend“, bilanzierte der Direktor des Gymnasiums Schillerstraße Feldkirch Georg Konzett den erfolgreichen Projekttag.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Von Stomp bis Salonorchester
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen