AA

Von Nasenarbeit und Beschwichtigungssignalen

Damit Mensch und Tier ein eingespieltes Team werden, braucht es Geduld und viel Übung.
Damit Mensch und Tier ein eingespieltes Team werden, braucht es Geduld und viel Übung. ©Gerty Lang
Vereine im Fokus: Moni’s Hundetreff Mit Hilfe von Moni’s Hundetreff werden Mensch und Tier ein super Team.
Monis Hundetreff

Dornbirn. Seit gut 15 Jahren arbeitet Moni Schmid mit Hunden. Um noch besser auf die vierbeinigen Schützlinge eingehen zu können, erweiterte sie ihren Horizont und absolvierte 2008 erfolgreich das Studium zur Verhaltenstherapeutin für Hunde bei ATN in Zürich. „Ich habe mir das Ziel gesetzt, dass jeder Mensch mit seinem Hund ein super Team bildet und ein Hundeleben lang gemeinsam Spaß und Freude aneinander hat.“ Bis 2011 war Moni’s Hundetreff als private Hundeschule tätig. Auch wenn das Zusammenleben von Mensch und Tier nicht immer ganz rund lief, hatte Moni Schmid einen Rat parat.

„Die Hundeteams lernten, wie man sich richtig verhält, wenn man andern Hunden, Tieren oder Menschen begegnet oder wie man einen kleinen Parcours mit dem vierbeinigen Gefährten durchläuft. Dabei standen immer der Spaß und das Spiel für Hund und Besitzer an erster Stelle. Bei uns gab es von der Welpenspielgruppe bis zum Hundesenior, von ganz klein bis ganz groß, einfach für jeden Hund und jedes Herrchen einen passenden Kurs. Diese Kurse finden jedoch aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr statt. “ Bei den Schmids dreht sich natürlich nach wie vor alles um den Hund – in erster Linie um Chip, einen vierjährigen Lagotto, der gemeinsam mit Frauchen erfolgreich den Hundeführerschein und die Hundetherapieprüfung bestand. „Geplant war eigentlich die Arbeit Hund und Kind.

Doch Chip entschied sich für Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Hier bewirkt er kleine Wunder, wenn wir im Pflegheim unterwegs sind“, ist Moni stolz auf ihren Vierbeiner. Die jahrelange Erfahrung und die Leidenschaft zum Tier riefen 2010 den Verein „Moni’s Hundetreff“ ins Leben. Hier trifft man sich regelmäßig mit gleichgesinnten Hundehaltern und deren Familien. Gemeinsam mit Hund werden Ausflüge veranstaltet, wie in den Walter-Zoo nach Gossau oder man trifft sich zu einer Hundestunde mit Pferd, zum Beispiel bei einer Nikolauswanderung. Zur Veranstaltungsreihe gehören ebenso ein Besuch im Tierspital oder Ausbildungsstätte für Blindenhunde.

Bei Bedarf findet auch ein Workshop „Hundespiele selbst gemacht“ statt. Es wird die richtige Anwendung der am Markt erhältlichen Spiele erklärt, oder wie man mit Haushaltsgegenständen Grundspiele macht. Weiters hält Moni Fachvorträge an der VHS zum Thema „Rund um den Hund – Calming Signals“, gibt Privatstunden in Verhaltenstherapie, bietet Spezialkurse wie „Spuren“ und eine Beratung vor dem Welpenkauf an. „Es gibt rund 30 Zeichen, wie sich der Hund dem Menschen verständlich macht, die jeder Hundebesitzer kennen sollte.“ Monis Leidenschaft ist aber auch die „Villa kunnt-dr-Hund“. Das ist ein Second-Hand-Shop für Hundeartikel, auch online verfügbar, incl. Beratung und Fachgespräch.

 

Kontakt

Moni’s Hundetreff

Hämmerlestraße 9, Dornbirn

Tel. 0676 9543336, www.monis-hundetreff.at

 

Vereinsfacts:
2010 Vereinsgründung
21 Mitglieder

 

 

Was gefällt dir besonders am Verein

 

Tom Schmid, Lehrer an der HTL

Mir gefällt besonders die Arbeit mit den Hunden. Durch einen Husky bin ich auf den Hund gekommen, da ich zuvor nicht gerade ein „Hündelär“ war. Spaß macht der Umgang mit Tieren, man lernt Menschen kennen, sammelt Erfahrungen in Gesprächen und macht Dinge, die man vorher nicht gemacht hat.

 

Severin Matzinger, Obmann-Stellvertreter

Ich kann mir ein Leben ohne Tiere überhaupt nicht vorstellen, da ich mit Tieren aufgewachsen bin. Ich mache die Grundstunde mit Pferd und helfe im Verein mit, wo es mich braucht. Da unser Chip sehr wasserscheu ist, hab ich ein Surfbrett gebastelt, damit unser Hund beim Schwimmen auch mit dabei sein kann.

 

Moni Schmid, Obfrau

Meine Oma züchtete Hunde und so bin ich mit Hunden aufgewachsen. Es hat mich der Hundevirus also gepackt. Mir gefallen die sozialen Elemente des Vereins: Menschen mit dem Therapiehund eine Freude zu machen. Mir gefällt auch zu beobachten, wie Mensch und Tier ein super Team werden. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Von Nasenarbeit und Beschwichtigungssignalen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen