Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Von Kraftwerk bis Weihnachtsmarkt: Die Terrorübung der Polizei Vorarlberg

Bludesch. Anfang November übte die Vorarlberger Polizei gemeinsam mit dem Bundesheer verschiedene Terroreinsätze. Ein Video der Polizei zeigt nun, was geübt wurde.
Übung Sonderlage 2017
Auch wenn terroristische Szenarien in Vorarlberg weniger wahrscheinlich sind als in Großstädten, will die Vorarlberger Cobra und Polizei vorbereitet sein. Um die Zusammenarbeit von Cobra, Bundesheer, Polizei und Rettungsorganisationen in solchen gefährlichen Situationen zu erproben, übten die Einsatzkräfte am 9. und 10. November verschiedene “Sonderlagen”.
Zu den geübten Terrorsituationen gehörten genauso die Sicherung eines Kraftwerkes wie auch das Vorgehen bei einem Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt, wie das in den sozialen Medien gezeigte Impressionsvideo zeigt. Wir waren dabei, als die Spezialkräfte den Einsatz bei einem Terroranschlag in einer Fußgängerzone übten (Video ganz oben).

Die Herausforderungen für Rettung und Polizei

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Von Kraftwerk bis Weihnachtsmarkt: Die Terrorübung der Polizei Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen