AA

Von Koller bis dato unbeachtetes Top-Talent mit Lob überhäuft

Grillitsch spielte sich ins Rampenlicht.
Grillitsch spielte sich ins Rampenlicht. ©AP
Ein 20-jähriger österreichischer offensiver Mittelfeldspieler sorgt derzeit beim SV Werder für Aufsehen. Für eine Nationalteam-Nominierung unter Marcel Koller reichte es aber noch nicht. Nur eine Frage der Zeit?

20 Jahre, Stammspieler bei einem deutschen Bundesliga-Verein – und doch: Für eine Nationalteam-Nominierung reichte es für Florian Grillitsch bisher noch nicht. Der junge Niederösterreicher, der konstant gute Leistungen im offensiven Mittelfeld bringt, hat sich aber definitiv ins Rampenlicht gespielt. Werder bemüht sich intensiv, seinen bis 2017 laufenden Vertrag vorzeitig zu Verlängern. Im Verein ist man voll des Lobes für den Österreicher – auch von Coach Viktor Skripnik gibt es Extra-Lob für seinen Austro-Schützling: “Grillitsch bringt konstant gute Leistungen. Für so einen jungen Mann in der ersten Bundesliga-Saison ist das schon toll.” Auch am Freitag wird der 20-Jährige wohl wieder in der Startelf stehen. Dann steht das Derby gegen den Hamburger SV an. Gelingt es Grillitsch weiter, seine Leistung auf dem Platz abzurufen, dürfte eine Nominierung fürs Nationalteam nur mehr eine Frage der Zeit sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Von Koller bis dato unbeachtetes Top-Talent mit Lob überhäuft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen