Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Von „Dorabira Jungfara“ bis „Mary Lou“

Die Viertklässler sangen Lieder in Dornbirner Mundart und alte Schlager.
Die Viertklässler sangen Lieder in Dornbirner Mundart und alte Schlager. ©Laurence Feider
Viertklässler der VS Dornbirn Oberdorf sangen beim Seniorentreffpunkt.
Oberdorfer Volksschüler singen beim Seniorentreffpunkt

Dornbirn. Was machen neun- und zehnjährige Kinder beim Seniorentreffpunkt? Sie singen und das mit vollster Begeisterung. So geschehen vergangene Woche im Dornbirner Oberdorf. Am Dienstagnachmittag besuchten die 4a und die 4c der Oberdorfer Volksschule den Seniorentreffpunkt nebenan im Pfarrsaal. Dort gaben sie ein extra einstudiertes Programm mit Dorabira Liedern und alten Schlagern zum Besten.

Eingefädelt hatte die Aktion Isolde Gabriel die gleichzeitig Religionslehrerin an der Volksschule und Helferin beim Seniorentreffpunkt ist. Dass das Ganze ein Erfolg war, sah man an den roten Wangen der Sänger genauso wie an den glänzenden Augen der Zuhörer. „Wir haben ungefähr einen Monat lang für den Auftritt geübt und die Schüler haben wirklich ihr Bestes gegeben“, meinte Volksschullehrer Wolfgang Waldhof zufrieden. Und da Singen bekanntlich durstig macht, gab es zur Belohnung eine Limonade bevor die Schüler an die Schule zurück mussten. Für die Senioren ging es weiter mit „Wie es früher war“, einem Bildervortrag von Werner Watt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Von „Dorabira Jungfara“ bis „Mary Lou“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen