AA

Vom Winde verwöhnt

Mit dem Roadster MX5 von Mazda ist das Fahrgefühl unbeschreiblich.
Mit dem Roadster MX5 von Mazda ist das Fahrgefühl unbeschreiblich. ©Gerty Lang

Dornbirn. Der kompakte, robuste Roadster gilt heute schon als moderner Klassiker. Zu seiner hohen Alltagstauglichkeit kommen noch Fahrspaß und nahezu problemlose Technik.

Die Preise für gut erhaltene Modelle steigen. 20 Jahre alt und kein bisschen leise ist der MX5 NA aus der ersten Serie von Mazda. “8 Jahre befindet sich der Roadster bereits in meinem Besitz und zählt auch zu meinen Lieblingsautos. Ich wollte immer schon ein besonderes Cabrio. Das Besondere an diesem Auto ist, dass er eigentlich gar nichts Besonderes hat. Weder Airbag noch ABS. Aber dafür ein Fahrgefühl der Extraklasse, ähnlich einem Go-Kart”, schmunzelt Ing. Rainer Schelling, der im wirklichen Leben Lebensmitteltechniker und Chef der gleichnamigen Metzgerei in Haselstauden ist. Mit 116 PS, und dem 1,6 Liter Motor macht Sliden doppelt so viel Spaß.

Schwäche für Sportwagen

“Ein neues Dach und neue Überrollbügel mussten natürlich schon sein, auch wenn Ersatzteile schwierig zu bekommen sind. Jetzt fehlt nur noch eine neue Frontlippe.” Der knallrote MX5 teilt sich die Garage mit dem SLK von Mercedes. “Hier ist die Ausstattung natürlich top”, gesteht Rainer seine Schwäche für sportliche Autos. “Mein erstes Auto war ein alpinweißer Mercedes Benz 250 D. Es war das Zweitauto meiner Eltern, den ich nach meinem positiven Internatsabschluss in NÖ bekam. Damals machte ich mit meinem Vater einen Deal”, erinnert sich der Fleischwirtschaftler lachend an diese Zeit zurück.

Text und Foto: Gerty Lang

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Vom Winde verwöhnt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen