AA

Vom Pflegeheim auf Weltreise

BewohnerInnnen des SeneCura Sozialzentrums Hohenems tauschten letzte Woche mit SeniorInnen des Sozialzentrums im kärntnerischen Bad St. Leonhard die Plätze.

In Begleitung ihrer Betreuer und einer Seniorenanimateurin verbrachten sie im Rahmen der SeneCura-Aktion Urlaubsaustausch ein paar herrliche Urlaubstage. Auf dem Programm mit der Besichtigung der Miniaturstadt „Minimundus“ auch eine kleine Weltreise.

Kärnten ist immer eine Reise wert. Sagten sich die BewohnerInnen des SeneCura Sozialzentrums Hohenems und brachen letzte Woche voller Tatendrang zu ihrem Gastgeber, dem SeneCura Sozialzentrum im schönen Bad St. Leonhard auf. Die vier SeniorInnen verreisten in Begleitung ihrer Vorarlberger Betreuer und wurden herzlich in Kärnten empfangen. Die Kärntner Gastgeber präsentierten ihren Gästen die schönsten Seiten der Region. Nach der Besichtigung der Stadt Bad St. Leonhard und des nahe gelegenen Schloss Wolfsberg wagten sich die Vorarlberger Gäste zu einer Schifffahrt auf den Wörthersee. Besonders gut gefiel den SeniorInnen die Miniaturstadt „Minimundus“ mit ihren vielen kleinen Sehenswürdigkeiten „Hier gibt es sehr viel zu entdecken, in zwei Stunden hatte man das Gefühl, um die ganze Welt gereist zu sein“, zeigt sich SeneCura-Urlauber Siegfried Lampert begeistert. Weitere Ausflugsziele waren die Glasbläserei in Bärnbach, das Lippizanergestüt in Piber und die Schilcher-Weinstraße.

„Die Aktion Urlaubsaustausch wird von unseren Bewohnern jedes Mal sehr gerne angenommen. Das Sozialzentrum Bad St. Leonhard hat sich hier wirklich ein tolles Programm ausgedacht, das voll und ganz unserem Motto „Näher am Menschen“ entspricht“, so Wolfgang Berchtel, Heimleiter des SeneCura Sozialzentrums Hohenems. Im Gegenzug lud das Hohenemser Sozialzentrum BewohnerInnen des Hauses Bad St. Leonhard zu einem Urlaub in Vorarlberg ein.

SeneCura in Österreich
Stand: September 2006
Die SeneCura Kliniken- und Heimebetriebsgesellschaft m.b.H. mit Sitz in Wien errichtet und betreibt Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen. Mit insgesamt 25 Pflegeheimen, 1770 Betten und mehr als 1.000 MitarbeiterInnen in Vorarlberg, Salzburg, Kärnten, der Steiermark, Burgenland und Niederösterreich ist SeneCura einer der größten privaten Pflegeheimbetreiber Österreichs. Alle Betreuungseinrichtungen von SeneCura sind öffentlich und für alle zugänglich: Die Kosten für den Pflegeheimplatz sind durch das Bundespflegegeld und die landesspezifischen Tagsätze abgedeckt und können über die Sozialhilfefonds der Länder abgerechnet werden. Mit Bezugspflege, der freien Gestaltung des Tagesablaufs und umfangreichen Angeboten zu gemeinsamen Aktivitäten setzt SeneCura das Motto „Näher am Menschen“ praktisch um. Durch die Kooperation mit der Österreichischen Wachkomagesellschaft und der Österreichischen Vinzenzgemeinschaft verfügt SeneCura über wichtiges zusätzliches Know-how im Pflege- und Sozialbereich. Im Jahre 2004 wurde SeneCura vom Sozialministerium als Familien- und Frauenfreundlichstes Non-Profit-Unternehmen Österreichs ausgezeichnet. 2005 wurde SeneCura als ein „Bester Arbeitgeber Österreichs“ ausgezeichnet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vom Pflegeheim auf Weltreise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen