AA

Vom Nachrücker zum Landeshauptmann - 15 Jahre Markus Wallner im Landtag

Bregenz - Fast auf den Tag genau 15 Jahre ist es her, dass Markus Wallner zum ersten Mal im Vorarlberger Landtagssitzungsaal Platz genommen hat. Grund genug zurückzublicken auf 15 bewegte politische Jahre.
Markus wallner: 15 Jahre Landespolitik

Es war der 11. Oktober 2000 als der damalige Gemeindevertreter von Frastanz, Markus Wallner, der in die Landesregierung gewechselten Greti Schmid in den Vorarlberger Landtag folgte. Ein Wechsel aus der Lokalpolitik in die Landespolitik, der für Wallner unverhofft rasch erfolgte und den Grundstein legte für eine rasante politische Karriere.

Vom Klubobmann zum Landeshauptmann

Nur knapp zwei Jahre nach seiner ersten Landtagssitzung wurde Wallner ÖVP Klubobmann, und musste sich als junger Abgeordneter nicht nur gegen die Opposition, sondern teilweise auch innerhalb der eigenen Partei behaupten.2006 erfolgte dann der Wechsel in die Landesregierung, vorerst als Landesstatthalter und Gesundheitslandesrat, später dann auch zuständig für die Bereiche Kultur und Hochbau. 2011 dann schließlich trat der amtierende Landeshauptmann die Nachfolge von Herbert Sausgruber als Landeshauptmann an.

Im VOL.AT Interview lässt der Landeshauptmann die letzten 15 Jahre  Revue passieren. Wer Wallners politische Vorbilder sind, wo er sich selbst in 15 Jahren sieht und worüber sich ein Landeshauptmann im politischen Alltag auch mal ärgert, verrät er im Gespräch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vom Nachrücker zum Landeshauptmann - 15 Jahre Markus Wallner im Landtag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen