AA

Volles Haus beim Suppentag

Aus großen Töpfen wird die Suppe von den Frauen der Missionsrunde serviert.
Aus großen Töpfen wird die Suppe von den Frauen der Missionsrunde serviert. ©Edith Hämmerle
Die Missionsrunde Hatlerdorf veranstaltete den Suppentag für die Mission in Kamerun.
Volles Haus beim Suppentag

Dornbirn. Der Duft aus der Pfarrheimküche im Hatlerdorf ließ schon am frühen Sonntagmorgen darauf schließen, dass es nach dem Familiengottesdienst Gulaschsuppe zum Essen gibt. Es hat sich schon eingebürgert, dass am Gulaschsuppentag, der von der Missionsrunde Hatlerdorf jedes Jahr veranstaltet wird, die Küche zu Hause kalt bleibt. „Gut besucht“, schmunzelt Hedwig Pfister, die sich über ein volles Haus freute. Denn der Einsatz ihres Frauenteams ist groß, der ausschließlich für den guten Zweck bestimmt ist. Und das beinhaltet auch die süße Abrundung mit selbstgebackenen Kuchen und Torten. Heuer geht der Erlös an Schwester Eva-Maria, die sich in Kamerun um schwerstbehinderte Kinder kümmert. So wird auch die Freude der Missionarin entsprechend groß sein, wenn sie das Geld bei ihrem Besuch im Hatlerdorf persönlich in Empfang nehmen kann.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Volles Haus beim Suppentag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen