AA

Volksschule Hasenfeld spendet 2700 Euro an die Katastrophenhilfe

Birgit Riedmann überreicht die Spende Inge Sulzer
Birgit Riedmann überreicht die Spende Inge Sulzer ©Manuela Hagspiel
Die Schüler und Schülerinnen der VS Hasenfeld Lustenau unterstützen Vorarlberger Familien in Not.
VS Hasenfeld spendet an Katastrophenhilfe


Lustenau. „Da es auch bei uns viele Familien gibt, die ein schlimmes Schicksal ertragen müssen und auf finanzielle Hilfe angewiesen sind, haben wir uns für diesen guten Zweck entschieden!“ meint Christa Hunziker. VS-Pädagogin. In Zusammenarbeit mit der Landesleiterin Inge Sulzer wurden diese Familien, welche durch ihre furchtbare Situation dringend Hilfe benötigen, ausgewählt.

Beim Christkindlemarkt am Blauen Platz, bei der Nikolausfeier in der Schule und beim Elternsprechtag verkauften heuer die 3. und 4.Klassen Selbstgebasteltes, welches sie
im Werkunterricht mit ihrer Lehrerin Birgit Riedmann gefertigt haben. Durch einen Zuschuss des Elternvereins erhalten die Familien nun 900 Euro, somit auch hier ein großes Dankeschön. „Durch den beträchtlichen Erlös kann drei in Not geratenen Familien geholfen werden,“ so Gerda Loacker, Direktorin der VS Hasenfeld.
Die Familien bekommen noch zusätzlich ein Weihnachtspäckchen überreicht, welches von der Schule liebevoll zusammengestellt wurde. Die Katastrophenhilfe „Hilfe im eigenen Land“ wurde 1965 aufgrund von einer  Unwetterkatastrophe in Österreich von Dr. Elisabeth Schmitz ins Leben gerufen. Die Grundidee des Vereins, in Not geratene Menschen und Familien rasch und unmittelbar zu helfen. Natürlich ist die Katastrophenhilfe immer auf Unterstützung angewiesen und sehr Dankbar für jegliche Spende!

Infos unter: www.koef.at
Spendenkonto der Kathastrophenhilfe „Hilfe im eigenen Land“:
Sparkasse Bregenz: BLZ 20601 / Ktnr. 00800003055

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Volksschule Hasenfeld spendet 2700 Euro an die Katastrophenhilfe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen