Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Volksfeststimmung auf 2000 Meter Seehöhe

Der Auftakt gestaltete sich, zumindest wettermäßig, eher trist. Das Finale hingegen glänzte in herbstlicher Pracht. So wurde auch die letzte Veranstaltung des "VN"-Wandercups zu einem Erlebnis.

Rund 800 Wanderfreunde trafen sich am Sonntag auf der Silvretta Nova in Gaschurn und genossen die herrliche Bergwelt in vollen Zügen.

Schon morgens um neun schulterten die ersten ihre Rucksäcke und gondelten dem Himmel auf Erden entgegen. Auf den Bergspitzen glänzte der erste Schnee während Heidelbeer- und Alpenrosensträucher noch um das schönste Rot wetteiferten.

Fröhlicher Ausklang

Es war ein Herbsttag wie aus dem Bilderbuch. Das befanden auch die zahlreichen Wanderer und machten sich frohgelaunt auf den Weg. Den einen reichte der kürzere Panoramaweg. Andere bewältigten den anspruchsvolleren Alpenwanderweg, der immerhin rund drei Stunden Gehzeit erforderte. Aber alle trafen sich wieder zum fröhlichen Ausklang auf der sonnenüberfluteten Terrasse des Restaurants „Nova Stoba“. Dort konnte jeder nach seiner ganz persönlichen Fasson glücklich werden: Die Kinder beim Trampolinspringen, Maskenmalen oder Ponyreiten. Die Erwachsenen bei einem erfrischenden Radler und fetziger Musik, die das „Riedberg Quintett“ in Hülle und Fülle lieferte.

Silvretta Nova-Geschäftsführer Heinrich Sandrell registrierte die Volksfeststimmung auf fast 2000 Metern Seehöhe mit Zufriedenheit. „Das ist unser Beitrag zur Aktion Vorarlberg bewegt“, meinte er. Und zog ein durch und durch positives Resümee des heurigen „VN“-Wandercups: „Gemeinsam haben wir doch einige tausend Leute auf die Beine und zu den schönsten Zielen im Land gebracht.“ So soll es auch im nächsten Jahr wieder sein.

Abgeräumt

Auf jeden Fall rentiert hat sich die Teilnahme am „VN“-Wandercup für die Familie Köpfle aus Koblach. Bei der Verlosung wertvoller Preise räumten Mutter, Tochter und Sohn gleich drei Gewinne ab. Der Haupttreffer, ein einwöchiger Wellness-Urlaub für zwei Personen im Sporthotel Silvretta Nova, ging an Elly Rhomberg aus Gargellen, eine ebenfalls treue Begleiterin des „VN“-Wandercus. Die insgesamt vier Veranstaltungen führten auf den Muttersberg, den Diedamskopf, auf den Bodensee und in die Nova.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Volksfeststimmung auf 2000 Meter Seehöhe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen