Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Volksfestfeeling an den Ufern des Nünar

We are the champions!
We are the champions! ©Pezold
Lustenau. Die alljährliche Nünar-Regatta war am Sonntag angesagt und alles, was annähernd schwimmen kann, war dabei. Der Nünar-Kanal, eher ein Rinnsal, mutiert einmal im Jahr zum geeigneten Gewässer, um die beliebte und traditionelle Veranstaltung durchzuführen.
Der Nünar-Kanal war Schauplatz der traditionellen Nünar-Regatta.

Der 9-ar Verein ist immer mit viel Liebe dabei, ein tolles Event daraus zu machen.

 

Schnell und originell

Anschließend an das Wasser-Rennen werden die Schnellsten und Originellsten Schwimm-Gefährte prämiert. Am Sonntag gab es einen letzten Platz für eine Truppe auf einem Floß, die Originellsten waren Fred Feuerstein und Barney Gröllheimer. Zum dritten Mal hat ein junger Dornbirner, Adrian Lindner(16), gewonnen, der mit 32 Minuten wieder eine Bestzeit lieferte.

Eier marsch

Nicht nur die Fahrt auf dem Kanal, sondern auch der „Eierwurf-Wettbewerb“ brachte eine Bombenstimmung bei herrlichem Wetter. Die Eier flogen durch die Luft und so manch einer hätte auf seinem Kopf Rühreier braten können.

Lustenauer Erbe

Eine Fahrt auf dem Nünar wird jedem Lustenauer quasi in die Wiege gelegt. Tradition wird eben groß geschrieben in der Marktgemeinde. Eine riesen Gaudi für alle, die meistens klatschnass endet, an den Ufern des Nünar.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Volksfestfeeling an den Ufern des Nünar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen