VOL.AT-Datenreport zu Abfall und Müll: Vorarlberg ist im EU-Vergleich top!

Beim "Recycling" sind die Vorarlberger die besten.
Beim "Recycling" sind die Vorarlberger die besten. ©Symbolfoto: APA, AFP
Illegale Deponien auf dem Häusle-Areal in Lustenau werfen ein negatives Licht auf den Umgang mit Müll in Vorarlberg, denn die Vorarlberger sind beim Abfall-Recycling und trennen von Müll besonders fleißig und sorgsam.
Konsequenzen bei Häusle

Wenn es um das Wegwerfen von Müll geht, ist Dänemark in Europa der Spitzenreiter. Allein im Jahr 2014 wurden pro Kopf und Nase rund 760 Kilogramm weggeworfen, wie die aktuell verfügbarsten Zahlen der europäischen Statistikbehörde Eurostat zeigen. Auch Österreich liegt in diesem Ranking im vorderen Drittel, aber noch hinter Deutschland, Zypern, Malta, Luxemburg und der Schweiz. Es gibt jedoch nicht von allen Ländern Daten. So zum Beispiel fehlen Werte von Ländern wie Irland, Griechenland und z.B. Island. Am wenigsten Siedlungsmüll produzieren mit “nur” 272 Kilogramm pro Kopf die Polen.

Anmerkung der Redaktion: Unter dem Oberbegriff Siedlungsmüll bezeichnet man Abfälle, die nicht bei Produktionsprozessen anfallen. Zu den Siedlungsabfällen gehören u.a. Bauabfälle, Haushaltabfälle (Hausmüll, Sperrmüll, Wertstoffe u.ä.).

Vorarlberger sind fleißig

Obwohl der Abfallskandal bei der Konsequenzen bei der Firma Häusle in Lustenau für Außenstehende wohl etwas anderes vermuten lässt, zählen die Vorarlberger im Österreich- und Europa-Vergleich zu den fleißigsten Mülltrennern.

Vorarlberg ist Vorreiter bei der Abfalltrennung

Aus diesem Grund appellierten erst kürzlich auch LH Markus Wallner und Johannes Rauch, Grünen-Chef und zuständiger Landesrat für Abfallwirtschaft, an die Vorarlberger: “Wir bedauern, dass durch diese Ereignisse das Vertrauen in die Abfallwirtschaft des Landes schwer erschüttert worden ist. Eine lückenlose Aufklärung sind wir auch der Bevölkerung gegenüber schuldig, die mit hohem Einsatz und großem ökologischen Bewusstsein Vorarlberg zum Vorreiter in Sachen Abfalltrennung und Rohstoffrecycling gemacht hat.”

Gesamtmenge ist rückläufig

Insgesamt gesehen war die Menge an Müll in den vergangenen Jahren rückläufig. Pro Kopf entfallen auf jeden Vorarlberger 295,7 Kilogramm Müll. Auch in der EU ist die Menge der Siedlungsabfälle je Einwohner seit Jahren rückläufig, liegt pro Kopf aber im Schnitt noch immer bei 495 Kilogramm.

Wie die ARA (Altstoff Recycling Austria) im Jahr 2015 eruiert hat, sind die Vorarlberger im Bundesvergleich auf jeden Fall die besten. 147,5 Kilogramm Müll wandern pro Haushalt in die Trennung. Das ist ein Spitzenwert. Beim Zeitplatzierten Burgenland liegt der Wert bei 142 Kilogramm, in der Bundeshauptstadt Wien sogar nur bei 88,4 Kilogramm pro Einwohner. Der österreichische Durchschnitt beträgt 116,5 Kilogramm.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • VOL.AT-Datenreport zu Abfall und Müll: Vorarlberg ist im EU-Vergleich top!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen