Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Vo Mello bis ge Schoppornou…"

Philipp Lingg und Andreas Broger begeisterten die Schüler.
Philipp Lingg und Andreas Broger begeisterten die Schüler. ©Dietmar Fetz
Vo Mello...

Ein Überraschungskonzert der ganz besonderen Art erlebten die Schüler der Mittelschule Au am vergangenen Freitag. Statteten doch Philipp Lingg und Andreas Broger als Abordnung des “Holstuonar Big Band Clubs” den begeisterten Fans einen Besuch ab. Natürlich durfte dabei neben einigen Ohrwürmern auch der Hit schlechthin “Vo Mello bis ge Schoppornou”, bei dem sogar ein Schüler – Anton Fetz – zur Gitarre greifen durfte, um die beiden Profis vor Ort zu begleiten, nicht fehlen. Und so war es auch selbstverständlich, dass die 190 Schüler textsicher und mit viel Engagement mitsangen. Abschließend wurden die beiden Musiker von den jungen Autogrammjägern regelrecht bestürmt. (DIF)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Au
  • "Vo Mello bis ge Schoppornou…"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen