Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vo köriga und andera Lüt…

Turbulenzen in der WG (von links: Pohl, Prokopetz, Bayraktar, Matzig, Gstöhl).
Turbulenzen in der WG (von links: Pohl, Prokopetz, Bayraktar, Matzig, Gstöhl). ©VoVo

Das Vorarlberger Volkstheater geht mit “Achtung Ländle” ab 2. März auf heimische Gastspieltour.

Götzis. “Achtung Ländle”, das jüngste Opus vom Vorarlbergs Starkabarettisten und Erfolgsautor Stefan Vögel, bringt die zahlreichen Vögel-Fans zwar schon seit 27. Jänner im Götzner Vereinshausaal zum Lachen, ab 2. März ist das jugendliche Team aber auf seiner Gastspieltour im ganzen Ländle zu bewundern – und die Karten sind begehrt wie der Riebel im Stück. Nun, die neue Komödie von Stefan Vögel wurde bisher als alemannische (Dialektfassung) Erstaufführung gespielt, die deutsche Uraufführung erfolgt am 27. Februar 2011 in der Komödie am Kurfürstendamm in Berlin.

“Körigi” Lüt ?

Auch in “Achtung Ländle” geht es um das Lieblingsthema Vögels, seine Landsleute und den Spiegel, den er ihnen kabarettistisch-kritisch vorhält; diesmal allerdings mit etlichen Nicht-Gsibergern. Die Handlung: Fünf FH-Studenten aus Italien, Frankreich, Syrien, Wien und Vorarlberg bewohnen zusammen eine WG in Dornbirn – vier Burschen und eine süße Französin. Der Vorarlberger Hauptmieter Hannes Scheier geht auf Schiurlaub. Der Rest in der WG erfährt, dass Scheier sie beim Wohnungsamt alle als “Vorarlberger Familie” eintragen ließ, um eine Mietförderung und Kindergeld zu lukrieren. Ein Prüfer kündigt sich an. Die jungen Leute entschließen ich, eine typische, “körige” Familie dem amtlichen Prüfer Flatz vorzuspielen. Doch wie machen sie es?

Jugendliche Spielfreude

Das jugendliche VoVo-Team agiert flott und höchst unterhaltsam mit einem teils internationalen sprachlichen Mix, durch Verkleidungen und manch lustigen Gag (Regie: Hajo Förster): Stefan Pohl als eingedeutschter, seriöser Syrer Tarik Al-Hassan, Jessica Matzig als quirlig-sinnliche Französin Virginie Aubert, der Wiener Florian Prokopetz als Rudi Scheibler mit ordinärem Mundl-Stammbaum, der Türke Yilmaz Bayraktar als Italiener Enzo mit köstlich-heimischem Italo-Kauderwelsch, Bernhard Gstöhl als letztlich doch harmloser Hauptmieter Scheier. Am farbigsten zeichnet Stefan Vögel die reinrassigen Vorarlberger Armin Weber alias Reinhard Ströhle (Nachbar) und Gerhard Zuggal als amtlichen Prüfer Jürgen Flatz. Während die WG natürlich nur eine kabarettistisch-lustige heimische Familie mimt, sind die “köriga” Herren Ströhle und Flatz eigentlich miese Typen – der verheiratete Ströhle will von der Französin erpresserisch Sex; und Herr Flatz ist als dümmlicher Beamter wirklich keine Leuchte. Komödie hin oder her, “körig” ist ein Dialektbegriff, der a priori nicht negativ besetzt ist.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Vo köriga und andera Lüt…
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen