Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"VN"-Stammtisch: Lkw-Transit

Nach Auslaufen des Transitvertrages sind die Schleusen für die Lkw-Durchfahrt geöffnet. Auch Vorarlberg wird überrollt, fürchten aufmerksame Bürger(innen).

Die große Lawine wird ausbleiben, sagt die offizielle Verkehrspolitik.
Auf diplomatischer Ebene konnte Österreich in der EU nichts erreichen:: Der Transitvertrag und die Ökopunkteregelung laufen am 31. Dezember aus. An den Haupttransitrouten am Brenner und an der Tauernautobahn sind die Menschen für den Widerstand mobilisiert. In Vorarlberg hat der Transit-Schwerverkehr nach „amtlichen“ Aussagen bis dato lediglich einen Anteil von rund 15 Prozent, der überwiegende Teil ist „hausgemacht“. Wird sich die alpenquerende Durchfahrt auf die Rheintalautobahn und die Arlbergschnellstraße verlagern, wenn am „Brenner“ nichts mehr geht. Dort wird bekanntlich eine „Dosierung“ bei der Europabrücke überlegt.

Ausreichend Instrumente

Vorerst konzentrieren sich die geplanten Maßnahmen auf Zählungen, Messungen der Luftschadstoffe und verstärkte Kontrollen. Ob dies ausreichend sein wird ? Die Tiroler bestehen auf einer mengenmäßigen Beschränkung der durchfahrenden Lkw . Sie pochen auf die Vertragstreue auf europäischer Ebene „Wird der für die Republik Österreich zentralste Teil des EU-Beitrittsvertrages sang- und klanglos aufgegeben, dann ist dieser Vertrag durch Wegfall der Geschäftsgrundlage obsolet“, sagt Fritz Gurgiser, Obmann des Transitforums Austria-Tirol. Er ist einer der Teilnehmer am Podium des „VN“-Stammtisches am Donnerstag, 13. November, im Bludenzer Nova-Bräu. Hier haben die Bürger eine Stimme zum Mitreden.


Fact-Box VN-Stammtisch
  • Datum: Donnerstag, 13.November, 19 Uhr
  • Ort: Nova-Bräu, Bludenz

    Am Podium:

  • Landesrat Manfred Rein (VP)
  • LAbg. Johannes Rauch (Grüne)
  • Bürgermeister Werner Walser, Innerbraz
  • Fritz Gurgiser, Transitforum Austria-Tirol
  • Gerhard Berkmann, Tansportunternehmer

    Moderation: Marianne Mathis, stv. “VN”-Chefredakteurin

    Die Veranstaltung ist öffentlich zugänglich, der Eintritt ist frei.


  • Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "VN"-Stammtisch: Lkw-Transit
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.