AA

VN-Interview mit Kapellmeister Andreas Flatz

Seit Mai 2010 ist Andreas Flatz musikalischer Leiter der Stadtmusik Dornbirn
Seit Mai 2010 ist Andreas Flatz musikalischer Leiter der Stadtmusik Dornbirn ©Bernhard Tost

Andreas Flatz wird den meisten Blasmusikliebhabern als Bezirkskapellmeister bekannt sein. Der Dirigent, der schon zehn Jahre den MV Bildstein sowie die Jugendkapelle der Bürgermusik Wolfurt erfolgreich leitete, übernahm nun die musikalische Leitung der Stadtmusik Dornbirn. Im VN-Heimat- Interview schildert der engagierte Kapellmeister seine Arbeit und seine Position.

Was waren Ihre Beweggründe sich bei der Stadtmusik Dornbirn zu bewerben?
Andreas Flatz: Die Obfrau der Stadtmusik Dornbirn, Verena Zoppel kontaktierte mich bezüglich des Osterfrühschoppens 2010, den ich als Gastdirigent gestaltete. Kurz danach bewarb ich mich als Kapellmeister und erhielt auch prompt die Zusage.

Was liegt Ihnen in musikalischer Hinsicht besonders am Herzen?
Andreas Flatz: Der Spaß am Musizieren steht im Vordergrund. Den Hintergrund dafür wiederum muß man sich hart erarbeiten. Die Spielfreude kommt nur auf, wenn man auch mal ein Problem bewältigt hat und über sich hinaus gewachsen ist. Eine kosmetische Arbeit dabei genügt nicht, weil nur große dynamische Bandbreiten für Aha- Effekte bei Musikern und Publikum sorgen, sowie genaues Zusammenspiel mit guter Intonation. Wenn eine Kapelle sich das gemeinsam erarbeitet hat, bewirkt das auch eine besondere Befriedigung, die der Gegensatz zu jeglicher Selbstzufriedenheit ist. Und mal hier und da eine schwierige musikalische Raffinesse einbauen zu können, belohnt die Mühe aller.

Können Sie heute schon Aussagen über das Potential Ihres neuen Musikvereins machen?
Andreas Flatz: Da könnte man jetzt mit Einstufungsträumen antworten, aber so wenig phantasievoll sind Träume eben nicht; nur möchte ich Musikstücke nach ihrer Qualität und ihrem Unterhaltungswert aussuchen können. Das heißt: ich möchte in Zukunft immer weniger darauf achten müssen, ob ein Stück schwer ist. Deshalb arbeite ich jetzt an Problemen, die für die Kapelle manchmal unbequem sind. Und ich glaube, dass das mit der Stadtmusik gelingen wird, denn das musikalisch technische Potential besteht, teilweise sogar sehr überdurchschnittlich. Auch ist eine beachtliche Spielfreude vorhanden. Das bestehende Potential allgemein auszuschöpfen, braucht es nicht nur meinen guten Willen sondern den aller Musiker.

Inwiefern prägt ein Kapellmeister noch eine Blaskapelle? Es herrscht doch ein rasches wechseln mit Mehrfachverpflichtungen und Gastdirigenten.
Andreas Flatz: Als ständiger Kapellmeister prägt man vor allem durch regelmäßige Repertoirearbeit. Es sollte die Intonation eines guten Kapellmeisters sein, auch die Stücke, die er schon tausendmal interpretiert hat, immer wieder neu erlebbar zu machen. Die Prägungskraft hängt dann davon ab, wie sehr im Detail gearbeitet wird. Motiviere ich die Kapelle, mit mir zu musizieren? Folgen sie der Konzeption? Wenn das passiert, und alles über eine gewisse Zeit zusammenkommt, entsteht eine Entwicklung die geprägt ist. Dann verbinden sich eine grundsätzliche Arbeitshaltung und eine stilistische Idee. Die schwere Aufgabe eines Kapellmeisters aber ist es, die Kapelle zu einen. Das ist auch für einen Gastdirigenten eine der wichtigsten Aufgaben.

Gibt es Komponisten deren Werke Sie bevorzugen?
Andreas Flatz: Hans Zimmer, Klaus Badelt, Franco Cesarini, Thomas Doss, Jacob de Hahn, Johan de Meij.

Ist es für einen Kapellmeister nicht einfacher, wenn er sich auf bestimmte Musikstücke und Komponisten spezialisiert?
Andreas Flatz: Auf Dauer ist es gut, wenn man sich spezialisiert. Man kann es auch einmal als Schwerpunkt setzen, wenn es gehörfällig und Publikumswirksam inszeniert wird. Ansonsten bedarf es einer langjährigen Erfahrung im Musikbereich.

Wie sehen Ihre Zukunftspläne für die Stadtmusik aus?
Andreas Flatz: Eine kontinuierliche Aufbauarbeit. Teilnahme an diversen Wettbewerben. Die Vorbereitungen auf das Jahreskonzert im Dezember (Premiere) sowie verschiedene musikalische Projekte.

Vielen Dank für das Gespräch und weiterhin alles Gute.

Kontakt zur Stadtmusik Dornbirn: Obfrau Verena Zoppel: Tel.: 0664 / 3955985

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • VN-Interview mit Kapellmeister Andreas Flatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen