AA

Visionen für den Lebensraum Rheintal

Die Raumplanungsabteilung des Landes hat rund 90 Stellungnahmen aus verschiedenen Bereichen zur künftigen Entwicklung des Lebensraumes Rheintal einholen lassen.

Im Rahmen des Projektes “Visionen für das Rheintal” hat die Raumplanungsabteilung des Landes rund 90 Stellungnahmen aus allen gesellschaftlichen Bereichen zur künftigen Entwicklung des Lebens- und Wirtschaftsraumes Rheintal einholen lassen. Die Ergebnisse dieser Befragung werden heute, Mittwoch, in Götzis vorgestellt.

Zwei Drittel der Vorarlberger Bevölkerung leben und arbeiten im Rheintal. Landesrat Manfred Rein: “Damit ist das Rheintal ein Kernraum unseres Landes. Nun wollen wir in einem umfassenden Entwicklungsleitbild den künftigen Weg abstecken, was die wirtschaftlichen Perspektiven sowie die Sicherung der Qualität des Lebensraumes betrifft.”

Die Befragungen haben laut Rein gezeigt, dass gerade die sowohl städtisch als auch ländlich geprägte Struktur des Rheintales überwiegend als große Chance verstanden wird. “Die vielfach vorhandene kleinräumige Verwurzelung kann Basis für eine starke Identifikation sein”, so der Landesrat.

Das geplante Entwicklungsleitbild für das Rheintal soll in einem breiten Meinungsbildungsprozess entstehen und Aufschluss geben über

  • neue Formen der regionalen Zusammenarbeit unter besonderer Beachtung der Rolle der Gemeinden,
  • die Förderung einer stärkeren “Rheintal-Identität”,
  • die erwünschten städtebaulichen Strukturen,
  • Freiraumbereiche und Vorrangzonen für Ökologie, Landwirtschaft und Freizeitnutzung.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Visionen für den Lebensraum Rheintal
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.