Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Virgin Megastore wird Humanic Megastore

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Aus dem größten Musiktempel der Stadt wird Wiens größtes Schuhgeschäft: Der seit August geschlossene „Virgin Megastore“ in der Mariahilfer Straße wird noch vor dem Sommer ein riesiger „Humanic“-Schuhladen.

Die Grazer Leder & Schuh AG, die hinter Humanic steht, hat vergangene Woche die Verträge unterschrieben, bestätigte Vorstand Gottfried Maresch gegenüber der APA einen entsprechenden Bericht der U-Bahn-Zeitung „Heute“.

Noch vor dem Sommer will der Marktführer im heimischen Schuhhandel dort seine größte Filiale in Wien eröffnen. Wie groß das Geschäft tatsächlich im Endausbau sein wird, wollte Maresch noch nicht sagen:
„Wir sind derzeit in Planung.“ Neben den bisherigen Virgin-Geschäftsräumen auf drei Etagen wurden auch Geschäftsräumlichkeiten im Untergeschoß angemietet, in denen sich früher eine Amadeus-Filiale befand. Nach früheren Angaben beläuft sich das gesamte Areal auf rund 3.000 Quadratmeter.

Die Betreibergesellschaft des „Virgin Megastore“, Better Music Handelsgesellschaft mbH, musste im vergangenen November Ausgleich anmelden, nachdem es davor monatelang geheißen hatte, der Standort werde lediglich umgebaut.

Die beiden derzeitige Humanic-Filialen auf der Wiener Mariahilfer Straße bleiben bestehen. Der auf Sondergrößen spezialisierte Standort am Beginn der Einkaufsmeile, der zur Zeit ebenfalls runderneuert wird, soll Anfang April als „Top-Extragrößengeschäft“ wiedereröffnet werden, so Maresch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • Virgin Megastore wird Humanic Megastore
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen