AA

Viktoria gegen Leader Rankweil: 3:3 (2:2)

Je 3 xl mussten sich der Schlussmann der Rankweiler und sein Bregenzer Kollege geschlagen geben..
Je 3 xl mussten sich der Schlussmann der Rankweiler und sein Bregenzer Kollege geschlagen geben.. ©A. J. Kopf
FC Viktoria trotzt dem Tabellenführer ein 3:3 ab

Mit einem gerechten Unentschieden endete das Heimspiel des FC Viktoria 62 Bregenz gegen Tabellenführer RW Rankweil. Zweimal lag die Viktoria in Führung, Rankweil glich aus. Nach einem Elfmeter für Rankweil hieß es 2:3, der Ausgleich fiel dann in Minute 85.

Ein besonders rasantes Spiel der Vorarlbergliga war am Sonntagvormittag auf dem Viktoriaplatz zu verfolgen. Zwar beweisen die Rankweiler gleich, dass sie derzeit besonders gut in Form sind, doch die Truppe von Günther Riedesser hat keinen Respekt und greift an. Das zahlt sich in der 26. Minute aus – Thomas Poschadel trifft zum 1:0 für die Hausherren. Lange hält diese Führung nicht: Ausgleich bereits in Minute 28 durch Adem Kum. Ein Freistoß nur wenige Minuten später lässt wieder die Viktoria jubeln: Nazario Jacovelli versenkt gekonnt zum 2:1 für Bregenz. Danach ist wieder Adem Kum für Rankweil an der Reihe: Ausgleich zum 2:2 Halbzeitstand nach Konter.

Beide Tormänner werden ab und zu gefordert und können sich bewähren, Christian Gojo für die Viktoria und Dominik Brunauer für Rankweil. In der Schlussphase legen die Rot-Weißen noch einen Zahn zu und in der 78. Minute ist ein Angriff nur mehr per Foul im Strafraum zu stoppen. Goalie Christian Gojo erwischt zwar die richtige Ecke, der von Adem Kum getretene Ball rasiert aber vom Torpfosten ins Netz. Die Viktoria zeigt Moral und Kampfwillen und wird mit dem Ausgleich durch Nazario Jacovelli in der 85. Minute belohnt. Bis zum Schluss wird weiter schöner Fußball geboten, die Punkteteilung geht in Ordnung.

Und Rankweil-Trainer Manfred Engler weiß, dass der Höhenflug seiner Mannschaft nach dem kürzlich geschafften 5:0-Sieg gegen Favorit Mäder nicht unendlich weitergehen kann. “Wir müssen nicht meinen, dass wir über jeden Gegner drüberspazieren. andere können auch Fußball spielen.” Und Der FC Viktoria freut sich, dass die Absicht, dem Tabellenführer zumindest ein wenig das Bein zu stellen umgesetzt werden konnte.

Am Sonntag, den 11. September, ist der FC Viktoria in Röthis zu Gast. Am Samstag, den 17. September, beginnt das Heimspiel auf dem Viktoriaplatz gegen den FC Höchst um 16:00 Uhr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Viktoria gegen Leader Rankweil: 3:3 (2:2)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen