Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vignette für 2008 ab 1. Dezember im Verkauf

©VMH
Die Vignette für 2008 wird ab 1. Dezember u.a. in Trafiken und an Tankstellen verkauft. Das Pickerl ist diesmal korallenrot, berichtete die Asfinag am Freitag. Die noch aktuelle, türkisblauen Vignette läuft Ende Jänner 2008 ab.

Die Preise für die Benützung der Autobahnen und Schnellstraßen für alle Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen höchstzulässiges Gesamtgewicht werden an den Verbraucherpreisindex angepasst, hieß es. Die Jahresvignette kostet für Pkw 73,80 Euro (statt 72,60). Es ist die erste Erhöhung seit 2000. „Wir rechnen mit Mehreinnahmen von etwa fünf Millionen Euro aus dieser leichten Anpassung,“ sagt Klaus Schierhackl, Vorstandsdirektor der Asfinag. Die Einnahmen würden ausschließlich in den Bau, Betrieb und die Erhaltung des Autobahnen- und Schnellstraßennetzes investiert werden.

Beim ÖAMTC ist das korallenrote Pickerl bereits ab Montag (19. November) zu haben. Die türkisblaue Vignette muss aber noch bis 1. Dezember kleben bleiben. Die Ersatzmaut (Bußgeld bei Vignettenverstoß) beträgt auch im nächsten Jahr 120 Euro für Pkw. Wer mit einer manipulierten Vignette unterwegs ist, muss mit 240 Euro berappen. Wer die Ersatzmaut nicht sofort bezahlt, bekommt von der Bezirksverwaltungsbehörde eine Geldstrafe von mindestens 300 Euro aufgebrummt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Vignette für 2008 ab 1. Dezember im Verkauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen