Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vierfacher Vater stürzte in Oberösterreich in den Tod

Der Landwirt erlitt schwere Kopfverletzungen, er starb noch an der Unfallstelle.
Der Landwirt erlitt schwere Kopfverletzungen, er starb noch an der Unfallstelle. ©Bilderbox

Ein 51-jähriger Landwirt ist am Donnerstag in Altenfelden (Bezirk Rohrbach) knapp vier Meter von einem Sims kopfüber auf einen Betonboden gestürzt. Der Mann war auf der Stelle tot, Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Er hinterlässt eine Frau und vier Kinder, wie die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Freitag mitteilte.

Der 51-Jähriger hatte auf der Hocheinfahrt seines Stadels einen Traktoranhänger angespannt. Dabei stand er auf einem etwa 60 Zentimeter breiten Sims. Plötzlich verlor er das Gleichgewicht und fiel in die Tiefe. Er erlitt schwere Kopfverletzungen, denen er noch an Ort und Stelle erlag.

Es handelte sich bereits um den zweiten tödlichen landwirtschaftlichen Unfall in dem Mühlviertler Ort innerhalb von knapp zwei Wochen. Am 16. Jänner war ein 65-jähriger Altbauer aus Altenfelden bei Holzarbeiten von einem herabstürzenden Ast so schwer verletzt worden, dass er wenig später starb. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Oberösterreich
  • Vierfacher Vater stürzte in Oberösterreich in den Tod
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen