AA

Vier von zehn Menschen macht Arbeit krank

Wie die Arbeiterkammer Vorarlberg in ihrer neuesten Ausgabe der Zeitung „Aktion“ berichtet, empfinden vier von zehn Vorarlbergern ihre Arbeit als eine gesundheitliche Belastung.

Die Unter-30-jährigen stellen dabei mit 44 Prozent die größte Gruppe jener dar, die sich von krankmachenden Verhältnissen im Job betroffen fühlen.

Klassische Einflüsse, wie Lärm, Hitze oder Dreck, spielen dabei eine untergeordnete Rolle. Nur 29 Prozent der 401 befragten Vorarlberger, die ihren Job als gesundheitsschädlich einstufen, führen das auf körperlich schwere Anforderungen zurück. An erster Stelle werden Stress, ein zu hohes Arbeitstempo, Leistungsdruck, Überlastung und andere psychische Belastungen genannt. Jeder Dritte nennt hierzu Gründe. Jeder Vierte der Befragten gab überdies an, dass ihm Mobbing sprichwörtlich an die Nieren gehe.

Gefahren durch mangelnde Sicherheit oder gefährliche geräte werden ebenfalls von jedem Vierten als gesundheitliche Gefahr am Arbeitsplatz angesehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vier von zehn Menschen macht Arbeit krank
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen