AA

Vier Österreicher in US-Open-Quali

In New York haben die Tennis-US-Open mit der Qualifikation begonnen, drei von vier Österreichern standen am ersten Bewerbstag bereits auf dem Spielplan. Julian Knowle steht mit Partner Yves Allegro in New Haven im Viertelfinale.

Bei den Herren bekam es Alexander Peya mit dem Tschechen Jan Vacek zu tun, Zbynek Mlynarik traf auf den Kanadier Frank Dancevic. Zudem wurde Yvonne Meusburger gegen die US-Amerikanerin Julia Cohen gelost. Vierte im ÖTV-Bunde ist Neo-Top-100-Spielerin Sybille Bammer. Die Oberösterreicherin ist in der Qualifikation topgesetzt und trifft in Runde eins auf die Chinesin Ting Li.

Das Duell Peya gegen Vacek steht 1:1, wobei der Wiener das einzige Hartcourt-Duell gewonnen hat. Die übrigen drei Partien mit österreichischer Beteiligung stehen das erste Mal auf dem ATP- bzw. WTA-Programm. Fix im Hauptbewerb stehen Jürgen Melzer und Stefan Koubek.

Der Kärntner Koubek gestaltete am Montag seine Generalprobe für das vierte Grand-Slam-Turnier des Jahres weiter ordentlich, in New Haven besiegte er nach spektakulär überstandener Qualifikation Bobby Reynolds (USA) in Runde eins 6:3,6:4. “Das war in Ordnung. Es hat eigentlich nur eine Situation gegeben, in der es eng war: Bei 3:3 im ersten Satz waren bei 15:40 zwei Breakbälle abzuwehren”, erklärte Koubek in seinem Tagebuch auf www.tennisweb.at. Für das Mittwoch-Duell mit dem 18-jährigen Franzosen Gael Monfils sah sich der 28-Jährige von der Routine her im Vorteil. “Wenn es nach der Setzliste geht, bin ich aber Außenseiter. Man weiß ja, dass er einer der besten Junioren der Welt war, im Vorjahr hat er die Australian Open, Paris und Wimbledon gewonnen. Auf der Tour gilt er als einer der großen Senkrechtstarter”, meinte Koubek. “Respekt muss man vor diesem Burschen auf jeden Fall haben.”

Melzer ist in New Haven ebenfalls erfolgreich gestartet. Im Einzel spielt er nach einem Erstrunden-Freilos erst am Mittwoch, am Montag setzte er sich mit Tommy Haas (GER) im Doppel gegen die topgesetzten Leander Paes/Nenad Zimonjic (IND/SCG) 6:4,7:6 (4) durch. Damit steht der Niederösterreicher ebenso im Viertelfinale wie Julian Knowle. Der Vorarlberger gewann mit Yves Allegro (SUI) gegen Frantisek Cermak/Leos Friedl (CZE-4) 6:3,7:5.

T. Haas/Jürgen Melzer (GER/AUT) – L. Paes/N. Zimonjic (IND/SCG): 6:4,7:6
Y. Allegro/Julian Knowle (SUI/AUT) – F. Cermak/L. Friedl (CZE): 6:3,7:5

Link zum Thema:
US Open
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Vier Österreicher in US-Open-Quali
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.